cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenStaples Center wird in einem der größten Namensrechte-Deals der Geschichte in "Crypto.com Arena" umbenannt
Staples Center wird in einem der größten Namensrechte-Deals der Geschichte in "Crypto.com Arena" umbenannt

Staples Center wird in einem der größten Namensrechte-Deals der Geschichte in "Crypto.com Arena" umbenannt

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Das kultige Staples Center in Los Angeles bekommt einen neuen Namen. Ab dem ersten Weihnachtstag wird es in Crypto.com Arena umbenannt. Die Vereinbarung, nach der Name für die nächsten 20 Jahre geändert wird, ist eines der größten Namensrechtsgeschäfte der Geschichte.

Das Staples Center ist seit seiner Eröffnung im Jahr 1999 die Heimat der berühmten Sparks, Kings, Clippers und der Los Angeles Lakers. In der berühmten Sportarena von LA hängen seit der offiziellen Eröffnung sechs Meisterschaftsbanner der Lakers.

In diesem Zeitraum haben die Kings zwei Stanley Cup-Titel gewonnen. Außerdem gewannen in den Jahren 2001 und 2002 die Sparks im Staples Center eine Reihe von WNBA-Meistertiteln – und 2016 holten sie ihren dritten WNBA-Meistertitel nach Hause.

Namensänderungen prägen die Geschichte von Staples Center

Paul George, NBA-Forward der Clippers, sagte, die Namensänderung sei „seltsam“ und fühle sich an, als würde sich die Geschichte des Centers in Luft auflösen.

Ich bin damit aufgewachsen, dass Staples Center der Ort ist, an dem man spielt und an dem man sich aufhält… Es ist derselbe Ort, aber es ist so, als würde man die Geschichte des Centers zerstören, indem man es anders nennt.

Die Clippers werden für die NBA-Saison 2024-2025 in den Intuit Dome umziehen.

Neben den Sportereignissen haben in der langjährigen Geschichte der Arena fast 76 Millionen Menschen hochkarätige Veranstaltungen, Preisverleihungen und Konzerte besucht.

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Den Besucherrekord hält nach wie vor der Boxkampf zwischen dem WBA-Weltmeister im Weltergewicht Antonio Margarito und Shane Mosley, der am 25. Januar 2009 rund 21 000 Fans anzog.

Namensrechte für fast 700 Millionen US-Dollar gekauft

Crypto.com, die in Singapur ansässige Kryptobörse, zahlt AEG rund 700 Millionen US-Dollar, um das Gebäude des Staples Center in den nächsten 20 Jahren umzubenennen. Mit dieser Summe handelt es sich um einen der größten Namensverträge in der Geschichte des Sports.

Zuverlässigen Quellen zufolge werden beide Parteien (Crypto.com und AEG) die Bedingungen der Vereinbarung nicht öffentlich bekannt geben. AEG-Sprecher wollen sich gegenüber der Öffentlichkeit nicht einmal zu dem Betrag äußern. Die Vereinbarung sieht jedoch vor, dass Crypto.com der offizielle Partner der LA Kings und Los Angeles Lakers wird.

Derzeit besitzt und betreibt AEG das Staples Center und andere große Sport- und Musikveranstaltungsorte, darunter den Mercedes Platz in Berlin und The O2 in London. Das 2016 gegründete Unternehmen Crypto.com ist auf der Suche nach Geld für globale Sportstätten.

Es handelt sich dabei um eine Krypto-Handelsplattform mit über 150 digitalen Coins, darunter Bitcoin. Sie hat bereits viele Sponsoring-Deals, zum Beispiel mit den Montreal Canadiens aus der NHL, PSG, der italienischen Serie A, der UFC und der Formel 1. Die Kryptobörse hat auch den Sponsorvertrag für die Uniformen der Philadelphia 76ers.