cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenBitcoin-Preis ist abgestürzt - 4 Gründe für "Buy the Dip"
Bitcoin-Preis ist abgestürzt - 4 Gründe für "Buy the Dip"

Bitcoin-Preis ist abgestürzt - 4 Gründe für "Buy the Dip"

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Der Preis von Bitcoin stürzte am Dienstag unter 60.000 US-Dollar, da Inflationsängste mit dem jüngsten Taproot-Upgrade zusammenfielen. BTC wird derzeit bei 59.466 US-Dollar gehandelt, dem niedrigsten Stand seit dem 28. Oktober. Er ist dabei von seinem Höchststand in diesem Jahr um mehr als 15 % gefallen. Es gibt jedoch mehrere Gründe, warum sich dieser Rückgang als kurzlebig erweisen könnte.

Das Gerücht kaufen, die Nachricht verkaufen

Das Phänomen „Buy the rumour and sell the news“ (Das Gerücht verkaufen und die Nachricht verkaufen) ist auf dem Finanzmarkt weit verbreitet. Es bedeutet einfach, dass Anleger dazu neigen, einen Vermögenswert vor einem wichtigen Ereignis oder Vorfall zu kaufen und dann zu verkaufen, wenn dieser eintritt.

Dafür gibt es viele Beispiele. So stieg der Bitcoin-Preis vor einigen Monaten im Vorfeld der mit Spannung erwarteten Direktnotierung von Coinbase sprunghaft an. Dieses Ereignis trieb Bitcoin auf ein Allzeithoch von etwa 65.000 US-Dollar. Danach stürzte der Coin um mehr als 55 % ab, da die Anleger nach dieser Nachricht verkauften.

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

In den letzten Wochen ist Bitcoin auf ein Allzeithoch von fast 70.000 US-Dollar gestiegen, als die Anleger auf das Taproot-Upgrade warteten. Das Upgrade führte zu Verbesserungen in der Privatsphäre und öffnete die Tür für Smart Contracts. Daher stürzt der Preis jetzt ab, da die Anleger nach dem Taproot-Upgrade verkaufen. Solche Situationen gab es in der Vergangenheit schon öfter.

Ein weiterer Grund, warum man sich keine Sorgen über den aktuellen Kursrückgang machen sollte, ist der Zeitpunkt, an dem er stattfand. Es geschah, als sich BTC nahe der der Marke von 70.000 US-Dollar bewegte. Wie unten dargestellt, erleidet die Währung immer einen größeren Rückschlag, wenn sie sich einem solchen Niveau nähert.

Bitcoin Kurs 16.11.21

In der Zwischenzeit könnte sich die Kryptowährung aufgrund der bevorstehenden Weihnachts-Rallye erholen. Historisch gesehen steigen die Preise der meisten Vermögenswerte, wenn wir uns Weihnachten nähern. Dieses Phänomen ist zwar eher bei Aktien zu beobachten, hat aber auch in der Krypto-Branche an Bedeutung gewonnen.

Bitcoin Preisprognose

Ein Blick auf das Tagesdiagramm verdeutlicht, warum der aktuelle Rückgang des Bitcoin-Preises kein Zufall ist. Man kann sehen, dass der Coin zwei Muster ausgebildet hat. Er hat ein Tassen- und Henkelmuster gebildet, was normalerweise ein Zeichen für eine Fortsetzung ist. Der jetzige Rückgang ist dabei ein Teil der Bildung des Henkelabschnitts.

Gleichzeitig hat sich ein Muster gebildet, das wie ein steigender Keil aussieht. Das ist in der Regel ein bärisches Zeichen. Es besteht also die Wahrscheinlichkeit, dass der Coin leicht fällt und dann den Aufwärtstrend wieder aufnimmt. Meiner Einschätzung nach wird Bitcoin den Monat wahrscheinlich über 70.000 US-Dollar beenden.

Crispus Nyaga

Crispus Nyaga

Crispus ist ein Finanzanalyst mit über 9 Jahren Erfahrung in der Branche. Für einige der führenden Marken deckt er Kryptowährungen, Forex, Aktien und Rohstoffe ab. Er ist auch ein leidenschaftlicher Trader, der sein Familienkonto führt. Crispus lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Nairobi.