cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenMasterCard bietet ab sofort Krypto-Dienstleistungen an
MasterCard bietet ab sofort Krypto-Dienstleistungen an

MasterCard bietet ab sofort Krypto-Dienstleistungen an

Zuletzt aktualisiert am 22nd Sep 2022
Hinweis

MasterCard gibt den Partnern des Unternehmen ab sofort die Möglichkeit, Lösungen für Kryptowährungen anzubieten. Es soll möglich sein, digitale Vermögenswerte wie Bitcoin in den USA über von Bakkt betriebene Wallets zu kaufen, zu verkaufen und zu halten.

Am Montag, den 25. Oktober 2021, kündigte MasterCard eine vielseitige Partnerschaft mit Bakkt an. Das Ziel ist es, den Verbrauchern den Zugang zu Ökosystemen für digitale Vermögenswerte zu geben. Die Partnerschaft macht es US-Banken, Händlern und Fintechs leicht, Kryptowährungen zu nutzen und eine breite Palette von Krypto-Dienstleistungen und -Lösungen anzubieten.

Bakkt ist eine Plattform für digitale Vermögenswerte. Sie konzentriert sich darauf, den Wert von digitalen Vermögenswerten wie Kryptowährungen, Geschenkkarten, Treuepunkten und Prämien zu erschließen und neu zu gestalten. Sherri Haymond, Executive Vice President (EVP) der digitalen Partnerschaft von MasterCard, betonte das Engagement des Zahlungsriesen. Dabei geht es darum, verschiedene Lösungen anzubieten, die mehr Wert, Auswahl und Wirkung haben.

MasterCard betreibt ein dominierendes globales Zahlungsnetzwerk und unterhält Partnerschaften mit über 20.000 Finanzinstituten weltweit. Zum Ende des zweiten Quartals 2021 waren weltweit über eine Milliarde MasterCard-Karten im Umlauf.

Durch die digitale Vermögensplattform von Bakkt und die Stärke des MasterCard-Netzwerks können nun Lösungen für Kryptowährungen angeboten werden. Partner, die Crypto-as-a-Service anbieten, können nun auf ein erweitertes Ökosystem für Kryptowährungen zugreifen. Darüber hinaus sollen jetzt Krypto-Kreditkarten sowie Krypto-Debitkarten emittiert werden.

MasterCard rechnet mit alltäglicher Nutzung von Krypto

Das Interesse an Bitcoin hat mit dem Preisanstieg der bekanntesten Kryptowährung in diesem Jahr weiter zugenommen. Dieses Interesse hat MasterCard-Kunden dazu veranlasst, das Netzwerk um Unterstützung bei der Bereitstellung von Krypto-Dienstleistungen zu bitten.

1
eToro
Mindesteinzahlung
50
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 79% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Kryptoinvestitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH bereitgestellt. Ihr Kapital ist gefährdet.

Die Partnerschaft mit Bakkt wird es Partnern wie Banken ermöglichen, ihre Kunden zu halten, anstatt die Dollars zu Kryptobörsen abwandern zu lassen. Die von Bakkt veröffentlichten Ergebnisse einer Krypto-Umfrage unter US-Verbrauchern zeigen, dass immer mehr Menschen Kryptowährungen als Option für alltägliche Einkäufe wünschen.

Der Umfrage zufolge begrüßen die jüngeren Generationen zunehmend die digitale Wirtschaft. Von den Befragten im Alter von 18 bis 44 Jahren gaben 37 % an, dass sie noch nicht in Kryptowährungen investiert hatten, aber dass sie Bitcoin oder andere digitale Vermögenswerte kaufen wollen. Die Ergebnisse zeigen, wie die Allgegenwart von Kryptowährungen und digitalen Vermögenswerten die Kaufgewohnheiten der Verbraucher revolutioniert. All das schafft eine neue, zunehmend dynamische Wirtschaft.

Krypto anstelle von Treuepunkten

MasterCard wird auch Krypto in seine Kundenbindungslösungen integrieren. Das kann den Partnern ermöglichen, Kryptowährungen als Belohnungen anzubieten. Sie sollen Treuepunkten und anderen digitale Vermögenswerte verknüpfen. Man wird in der Lage sein, Prämien in Kryptowährungen anstelle der traditionellen Treuepunkte auszugeben und zu verdienen. Danach kann man diese auch zur Bezahlung von Einkäufen verwenden.

Nancy Gordon, EVP für Treueprämien und Zahlungen bei Bakkt, zeigte sich begeistert von der Partnerschaft. Sie merkte an, dass Händler und Marken, die jüngere Verbraucher und deren Transaktionspräferenzen ansprechen wollen, nun die steigende Nachfrage nach Kryptowährungen, Prämien und Zahlungsflexibilität erfüllen können.