cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenMicroStrategy hält Bitcoin im Wert von 7 Mrd. US-Dollar
MicroStrategy hält Bitcoin im Wert von 7 Mrd. US-Dollar

MicroStrategy hält Bitcoin im Wert von 7 Mrd. US-Dollar

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Nachdem MicroStrategy im letzten Quartal 9.000 BTC-Token hinzugefügt hat, hält das Unternehmen nun Bitcoin im Wert von 7 Milliarden US-Dollar. Am 30. September hielt das Unternehmen 114.042 Bitcoin. Der durchschnittlichen Kurs, zu dem es die Coins gekauft hatte, beträgt dabei knapp 28.000 US-Dollar.

MicroStrategy bietet Software für mobile Anwendungen und Business Intelligence sowie cloudbasierte Lösungen an. Die Haupteinnahmen des Unternehmens stammen dabei aus Abonnementdiensten und Produktlizenzen.

Die Software-Firma hat ihre BTC-Bestände im Jahresvergleich um 198 % erhöht. Der Gesamtbestand von 114.042 BTC am 30. September entsprach einem Gesamtwert von 3,16 Milliarden US-Dollar. Auf dem Papier wurde jedoch ein Buchwert von 2,406 Mrd. US-Dollar für die Bestände ausgewiesen. Der Verlust seit dem Kauf beträgt 754,7 Millionen US-Dollar, aber das ist nur auf dem Papier.

Da MicroStrategy Bitcoin als „immateriellen Vermögenswert“ einstuft, ist das Unternehmen dazu verpflichtet, einen Wertminderungsaufwand zu melden, wenn der Buchwert unter die Kostenbasis fällt. Das Unternehmen muss keine Papiergewinne aus dem Vermögenswert ausweisen, solange der Verkaufsgewinn noch aussteht.

Würde das Unternehmen seine Anteile heute verkaufen, würde sich der Gewinn bei einem BTC-Kurs von rund 60.600 US-Dollar auf fast 3,75 Milliarden US-Dollar belaufen. Bei der Ankündigung der jüngsten Übernahme deutete CEO Michael Saylor an, dass in Zukunft weitere BTC angehäuft werden sollen:

Heute ist MicroStrategy mit über 114.000 Bitcoins das weltweit größte börsennotierte Unternehmen, das Bitcoin besitzt. Wir werden auch weiterhin Möglichkeiten zur Beschaffung von zusätzlichem Kapital prüfen, um unsere Bitcoin-Strategie umzusetzen.

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Dank Bitcoin ist der Gewinn von MicroStrategy viel höher als erwartet

Der gemeldete Umsatz des Unternehmens für das dritte Quartal 2021 betrug insgesamt 128 Millionen US-Dollar. Das ist ein Anstieg von 0,5 % im Vergleich zu ihren Q3-Ergebnissen von 2020 sowie eine Verbesserung von 0,39 % gegenüber der Schätzung von Zacks Investment Research. Das Forschungsunternehmen teilte dazu mit:

Dieser Quartalsbericht stellt einen überraschenden Gewinn von 66,07 % dar. Vor einem Quartal wurde erwartet, dass der Anbieter von Firmensoftware einen Gewinn von 0,73 $ pro Aktie erzielen würde, während es tatsächlich einen Gewinn von 1,72 $ erzielte. Dadurch liegt es 135,62 % höher als die Erwartung.

In dem Bericht wies Michael Saylor darauf hin, dass die wachsende Akzeptanz der Cloud-basierten Lösungen von MicroStrategy und die „allgemeine Nachfrage“ nach der Plattform des Unternehmens für die starke Leistung im dritten Quartal verantwortlich waren.

MicroStrategy verzeichnete im dritten Quartal einen Bruttogewinn von 105,7 Millionen US-Dollar. Diese Zahl entsprach in etwa der des Vorjahres. Allerdings war der Nettoverlust in diesem Jahr deutlich höher: 36,1 Millionen Dollar für das Quartal, verglichen mit 14,2 Millionen Dollar im dritten Quartal 2020. Pro Aktie beläuft sich der Verlust auf 3,61 US-Dollar, verglichen mit 1,48 US-Dollar pro Aktie in Q3 2020.

Daniela Kirova

Daniela Kirova

Daniela ist Autorin bei CryptoMonday.de und berichtet über die neuesten Nachrichten auf dem Kryptowährungsmarkt und der Blockchain-Branche. Sie hat über 15 Jahre Erfahrung als Autorin und hat für mehrere Online-Publikationen im Finanzsektor als Auftragsschreiberin geschrieben .