cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenBitcoin-Geldautomaten jetzt auch In Walmart-Supermärkten
Bitcoin-Geldautomaten jetzt auch In Walmart-Supermärkten

Bitcoin-Geldautomaten jetzt auch In Walmart-Supermärkten

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Das Unternehmen Walmart Inc, das den ersten Platz in der Fortune Global 500 Liste einnimmt, stellt in verschiedenen US-Filialen jetzt Bitcoin-Geldautomaten auf.

Kunden können jetzt Bitcoin an Automaten der Marke Coinstar in den großen Einzelhandelsgeschäften des Unternehmens kaufen. Coinstar ist dafür bekannt, dass man in den USA in den Kiosken der Firma Kleingeld in Geschenkkarten oder Papierscheine eintauschen können.

Nun hat Coinstar in Zusammenarbeit mit Coinme ein Pilotprogramm bei Walmart gestartet, das es den Kunden ermöglicht, Bitcoin mit Bargeld zu kaufen. Coinme ist eine umfangreiche und lizenzierte Kryptobörse in den USA, die sich auf Bitcoin-Geldautomaten spezialisiert hat.

200 Coinstar-Kioske sind Teil des Programms in Walmart-Filialen in den USA.

Bitcoin-Geldautomaten: So funktioniert’s

Um Bitcoin zu kaufen, führen die Kunden Papierscheine in den Coinstar-Automaten ein und erhalten einen Beleg. Anschließend müssen sie ein Benutzerkonto bei Coinme einrichten und ihre Identität bestätigen. Danach können sie anhand der Daten im Beleg Bitcoin bekommen.

Nach Angaben auf der Coinstar-Website erhebt der Automat bei jedem Kauf eine Transaktionsgebühr von 4 % und eine zusätzliche Gebühr von 7 % für den Bargeldumtausch. Trotz der Kosten ist das zweifellos ein Schritt in die richtige Richtung, da dadurch die Einstiegshürden für Krypto-Erstkäufer gesenkt werden.

Popularität von Bitcoin-Automaten wächst

Die Branche der Bitcoin-Geldautomaten hat während der Covid-Krise eine rasante Expansion erlebt. Im Jahr 2020 veranlasste der starke Anstieg der Nutzung solcher Automaten Coinstar dazu, Pläne zur Verdoppelung der Anzahl seiner Bitcoin-Automaten in Supermärkten, Einkaufszentren und Apotheken zu schmieden.

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Coinstar und Coinme gingen 2019 eine für beide Seiten vorteilhafte Partnerschaft ein, um es Kunden an ausgewählten Standorten zu ermöglichen, Bitcoin gegen Bargeld zu kaufen. Kürzlich wurden 300 Bitcoin-Kioske in ganz Florida eröffnet. Hier können die Einwohner von Miami, Jacksonville, Tampa sowie Orlando Lebensmittel für Bitcoin zu kaufen.

Die Kioske befinden sich in verschiedenen Lebensmittelgeschäften, darunter Fresco y Mas, Winn-Dixie und Harveys, und machen den Kauf von Bitcoins mit Bargeld so einfach wie den Besuch eines Lebensmittelgeschäfts.

Das Programm bei Walmart ist ein weiterer Schritt, um Finanzdienstleistungen in Kryptowährungen dem Mainstream näher zu bringen. Auch MoneyGram hat sich kürzlich mit Coinme zusammengeschlossen und Bargeld-Käufe von Bitcoin an über 12.000 Standorten, darunter auch Walmart, eingeführt.

Bedenken wegen dem Risiko

Die steigende Zahle der Bitcoin-Geldautomaten ist großartig für die Akzeptanz der Kryptowährungen. Aber die Organisation Cryptocurrency Compliance Cooperative hat auch Bedenken über fahrlässige Auotmaten-Aaufsteller geäußert, denen es an Betrugsprävention und Anti-Geldwäsche-Kontrollen (AML) mangelt.

Bitcoin-Geldautomaten ziehen ein hohes Maß an illegalen Aktivitäten an, während ihre Betreiber ein Auge zudrücken. Zu den Aktivitäten, die mit Kryptowährungen in Zusammenhang gebracht werden, gehören zum Beispiel Kreditkartendiebstahl, Menschenhandel und Kinderausbeutung. Große Einzelhändler wie Walmart sollten wissen, mit wem sie zusammenarbeiten und was sie tun, um die Risiken zu kontrollieren.