cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenBitcoin Preisprognose: 5 Gründe, warum BTC-Kurs steigt
Bitcoin Preisprognose: 5 Gründe, warum BTC-Kurs steigt

Bitcoin Preisprognose: 5 Gründe, warum BTC-Kurs steigt

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Der Preis von Bitcoin steht kurz davor, den Schlüsselwiderstand bei 60.000 US-Dollar zu durchbrechen. Das liegt daran, dass die Anleger durch mehrere wichtige Katalysatoren sich beflügelt fühlen. Der BTC Coin wird bei 59.105 US-Dollar gehandelt, was etwa 105 % über dem Tiefstand vom Juli und nur 6.000 US-Dollar unter dem Allzeithoch liegt. Durch diese Rallye liegt die Bewertung des Coin bei mehr als 1,1 Billionen US-Dollar.

Warum wächst BTC?

Es gibt mehrere Gründe für den Anstieg des Bitcoin-Kurses. Erstens besteht die Hoffnung, dass die Securities and Exchange Commission (SEC) bereits am Montag nächster Woche grünes Licht für einen börsengehandelten Bitcoin Futures-Fonds (ETF) geben wird. Die Aufsichtsbehörde hat eine Frist bis Montag nächster Woche, in der sie einen von ProShares vorgelegten ETF annehmen oder ablehnen soll.

Es wird erwartet, dass andere Unternehmen ihre Bitcoin-ETFs auflegen werden, wenn die SEC grünes Licht gibt. Dazu gehören zum Beispiel VanEck, Galaxy Digital, Invesco und Ark Invest. Analysten glauben, dass ein Bitcoin-ETF die Nachfrage nach Bitcoin durch institutionelle Anleger steigern wird.

Zweitens steigt der Bitcoin-Preis zum Teil deshalb, weil die Anleger die möglichen Maßnahmen der Federal Reserve bereits eingepreist haben. Die in dieser Woche veröffentlichten Daten zeigten, dass die Inflation in den USA weiterhin über dem Zielwert der Fed von 2,0 % liegt. Die Arbeitslosenquote ist auf 4,8 % gesunken.

Gleichzeitig ging aus dem Protokoll der Fed hervor, dass das Tapering wahrscheinlich bereits im November beginnt. Auch wenn eine aggressive Haltung der Fed in der Regel negativ für Bitcoin und andere risikoreichere Anlagen ist, sind diese Risiken bereits eingepreist.

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Korrelation zwischen Bitcoin und Aktien

Drittens fällt die Erholung des BTC-Kurses mit der starken Rallye der Aktien im Zuge der Gewinnsaison zusammen. In den USA haben sich der S&P 500, der Dow Jones und der Nasdaq 100 erholt, während in Europa die wichtigsten Indizes ihre besten Monate seit März erlebt haben. Bitcoin korreliert in der Regel eng mit Aktien.

Viertens steigen die Kryptowährungen aufgrund der sinkenden Angst auf dem Markt. Der Fear-and-Greed-Index ist von der extremen Angstzone von 25 auf etwa 40 gesunken. Das bedeutet, dass die Anleger derzeit Risiken in Kauf nehmen.

Schließlich haben sich die Befürchtungen über das harte Durchgreifen Chinas in letzter Zeit gelegt. Das ist darauf zurückzuführen, dass die Anleger von einer stabilen Nachfrage ausgehen. Auch die Mining-Aktivitäten laufen gut, wie die steigenden Hash-Raten zeigen. Die USA sind inzwischen das Land mit dem höchsten Anteil an Bitcoin-Mining.

Bitcoin Preisprognose

Das Tagesdiagramm zeigt, dass sich der Bitcoin-Kurs in einem starken Aufwärtstrend befindet. Der Coin hat es geschafft, den wichtigen Widerstand bei 52.713 US-Dollar zu überwinden. Er hat sich auch über die Oberseite des bullischen Flaggenmusters bewegt und liegt über den gleitenden Durchschnitten der letzten 25 und 50 Tage. Daher besteht die Wahrscheinlichkeit, dass der Coin seinen Aufwärtstrend beibehält, während die Bullen das Allzeithoch bei 65.000 US-Dollar ins Visier nehmen.

Bitcoin Preisprognose 15.10.21

Crispus Nyaga

Crispus Nyaga

Crispus ist ein Finanzanalyst mit über 9 Jahren Erfahrung in der Branche. Für einige der führenden Marken deckt er Kryptowährungen, Forex, Aktien und Rohstoffe ab. Er ist auch ein leidenschaftlicher Trader, der sein Familienkonto führt. Crispus lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Nairobi.