cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenSteigendes Interesse an BTC-Futures als Bitcoin die 57.000$-Marke testet
Steigendes Interesse an BTC-Futures als Bitcoin die 57.000$-Marke testet

Steigendes Interesse an BTC-Futures als Bitcoin die 57.000$-Marke testet

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Das Interesse an Bitcoin-Futures ist in den letzten Tagen gestiegen. Kein Wunder, denn BTC ist gerade dabei, den Preis von 57.000 US-Dollar zu erreichen.

Heute Morgen wurde Bitcoin bereits bei 57.053 US-Dollar gehandelt. Innerhalb der letzten Woche ist der Preis um 18 % gestiegen, im letzten Monat sind es sogar 27 %. BTC gehört dadurch zu den Kryptowährungen mit der besten Performance und ist zweifellos die beste Währung des heutigen Tages.

Bitcoin übertraf heute auch eine Reihe von Altcoins in den Top 100 nach Marktkapitalisierung. Einzige Ausnahmen waren dabei lediglich der Meme-Coins Shiba Inu (SHIB) und einige andere kleinere Token.

Die jüngsten Zuwächse am heutigen Tag sind darauf zurückzuführen, dass das Interesse am Bitcoin-Handel unter den Futures-Händlern sprunghaft angestiegen ist. Laut dem Unternehmen für Krypto-Analyse Glassnode ist das offene Interesse an BTC-Futures seit dem Tiefpunkt im September um 45 % auf 17,6 Mrd. $ gestiegen. Dabei handelt es sich um ein Maß für den Wert der zu einem bestimmten Zeitpunkt offenen Futures-Kontrakte.

Glassnode weist jedoch darauf hin, dass es immer noch deutlich unter dem zuletzt verzeichneten Interesse. Es war im Mai, als Bitcoin ca. 56.000 US-Dollar kostete. Damals lag das offene Interesse bei 22,5 Milliarden US-Dollar und damit fast 5 Milliarden US-Dollar höher als heute.

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bitcoin Futures: Mehr Krypto-Händler setzen auf steigenden Preis

Den Daten von Binance zufolge ist das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen bei BTC/USDT Perpetual Futures über das Wochenende stark angestiegen. Derzeit liegt es bei 1,22. Diese Zahl bedeutet, dass mehr Händler Long-Positionen halten und auf höhere Preise setzen.

Vor dem Wochenende waren diejenigen, die auf Binance mit Bitcoin Futures handelten, deutlich optimistischer im Vergleich zu denen, die auf der konkurrierenden Börse OKEx handeln. Dort war das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen heute eher rückläufig.

In der Zwischenzeit zeigten Daten von Chainalysis, dass die Bitcoin-Zuflüsse zu den Börsen den niedrigsten Stand seit dem 25. September erreicht haben. Der Wert der Bitcoin, die an Kryptobörsen gehandelt werden, ist im Vergleich zum Donnerstag letzter Woche deutlich gesunken. Damals wurde Bitcoin im Wert von über 3,55 Mrd. US-Dollar gehandelt.

Niedrige Bitcoin-Zuflüsse zu den Kryptobörsen werden im Allgemeinen als positives Zeichen gewertet. Händler werten es als Zeichen dafür, dass mehr Bitcoin-Nutzer ihre Coins aufbewahren. Die Alternative wäre, dass sie sie stattdessen verkaufen würden.

Philip Gradwell, Chefökonom bei Chainalysis, schrieb in einem Marktbericht vor dem Wochenende, dass die steigenden Preise eine Folge des „knappen Angebots“ auf dem Bitcoin-Markt sind.

Investoren und Händler haben die letzten drei Monate genutzt, um sich aufgrund der niedrigen Preise mit Bitcoin einzudecken. Chainalysis gab bekannt, dass die Nachfrage aufgrund der „klareren Sicht auf die Regulierung und der zunehmenden Besorgnis über die Fiat-Inflation“ ebenfalls zur Nachfrageseite beiträgt.

Ruby Layram

Ruby Layram

Ruby ist Autorin für die Bankless Times und berichtet über die neuesten Nachrichten über den Kryptowährungsmarkt und die Blockchain-Industrie. Ruby ist seit 2 Jahren eine professionelle Autorin für persönliche Finanzen und Investitionen und baut derzeit ihr eigenes Portfolio an Altcoins auf. Sie studiert derzeit Psychologie an der Universität von Winchester mit dem Schwerpunkt statistische Analyse.