cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenNFT wird in der Film- und TV-Industrie eine zentrale Rolle spielen
NFT wird in der Film- und TV-Industrie eine zentrale Rolle spielen

NFT wird in der Film- und TV-Industrie eine zentrale Rolle spielen

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

In der Musikindustrie hat sich NFT bereits etabliert, nun könnten die digitalen Vermögenswerte auch in der Fernseh- und Filmindustrie Fuß fassen. Ende Juli sammelte die Zeichentrickserie „Stoner Cats“ 8,4 Millionen Dollar durch den Verkauf von NFTs. Die Token waren dabei in beeindruckenden 35 Minuten ausverkauft.

Der Erfolg von „Stoner Cats“ markiert den Beginn von NFTs in der Film- und Fernsehbranche. Im Juni schloss sich das globale Produktionsunternehmen Enderby Entertainment mit Cryptocurrency Works zusammen, um VUELE zu gründen. Es handelt sich dabei um eine NFT-Plattform zum Ansehen und Verteilen von Spielfilmen in voller Länge. VUELE ist die erste Plattform ihrer Art.

NFTs werden eine neue Quelle von Waren für die Industrie bieten und auch dazu beitragen, die Industrie auf neue Weise zu gestalten. Mit NFTs können sich auch kleinere Indie-Filmproduktionen eine Finanzierung sichern. Und die Nutzer können unter anderem über die Entwicklung der Handlung mit Hilfe von NFTs abstimmen.

Alex Salnikov, Head of Product bei Rarible.com, sagte:

Wie in jedem kreativen Sektor, sei es Film, Fotografie oder Musik, bieten NFTs einen starken Mehrwert als alternative Einnahmequelle und digitales Publikumsengagement.

Salnikov räumte ein, dass die NFT-Branche noch in den Kinderschuhen steckt. Er sagte aber auch, dass er bereits erste Anwender aus traditionelleren Branchen beobachtet, die mit NFTs experimentieren. Für viele ist es bereits jetzt eine wichtige Geschäftskomponente.

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Filmindustrie macht erste Schritte in der NFT-Branche

In diesem Jahr kam der erste für einen Oscar nominierte Film als NFT heraus. Gleichzeitig begannen Medienriesen damit, Investitions- und Geschäftsmöglichkeiten in diesem Bereich zu prüfen. Salnikov erklärte:

All diese Schritte haben einen Dominoeffekt: Sie beeinflussen andere wichtige Akteure in der Branche, NFTs auszuprobieren. Angehende Künstler und kreative Menschen sind dadurch noch mehr inspiriert, dieses neue, aufregende Medium zu erkunden.

Salnikov wies auch darauf hin, dass Rarible einen NFT-Verkauf des preisgekrönten Regisseurs Michael Beets veranstaltete. Der Verkauf diente dazu, Geld für den ersten Dokumentarfilm zu sammeln, den Flüchtlinge in der ganzen Welt drehten. Diese ersten Schritte mögen bescheiden sein, aber sie sagen eine weitreichende Veränderung in der Welt des Fernsehens und des Films voraus.

Wes Levitt, Leiter der Strategieabteilung bei Theta Labs, erklärt:

Jede große Produktionsfirma versucht, NFTs zu nutzen, um dadurch mehr Fans zu gewinnen und neue Einnahmequellen zu erschließen. Die Lizenzvereinbarungen für Filme sind komplex, daher hat es einige Zeit gedauert, die richtigen Wege zur Implementierung zu finden. Aber wir erwarten, dass NFTs ein großer Teil des Fanerlebnisses für Filme werden, sobald das geklärt ist.

Cameron Chell von VUELE geht davon aus, dass NFTs zu einer neuen Art der Verbreitung und des Genusses von Filmen führen können. NFT schafft Anreize für den Besitz digitaler Medien, nachdem jahrelanges Streaming von Inhalten den Besitz von Filmen, Musik und anderen Unterhaltungsmedien entwertet hat. Digitale Sammlerstücke ermutigen die Fans dazu, mehr zu tun, als nur ihre Lieblingssendung über einen Streaming-Dienst anzusehen. Stattdessen können sie in digitale Sammlerstücke investieren und die Branche unterstützen, die sie so sehr lieben.

Ruby Layram

Ruby Layram

Ruby ist Autorin für die Bankless Times und berichtet über die neuesten Nachrichten über den Kryptowährungsmarkt und die Blockchain-Industrie. Ruby ist seit 2 Jahren eine professionelle Autorin für persönliche Finanzen und Investitionen und baut derzeit ihr eigenes Portfolio an Altcoins auf. Sie studiert derzeit Psychologie an der Universität von Winchester mit dem Schwerpunkt statistische Analyse.