cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenRipple Kurs auf dem Weg zu einem neuen Allzeittief von rund 0,11$, während Großinvestoren verstärkt XRP anhäufen
Ripple Kurs auf dem Weg zu einem neuen Allzeittief von rund 0,11$, während Großinvestoren verstärkt XRP anhäufen

Ripple Kurs auf dem Weg zu einem neuen Allzeittief von rund 0,11$, während Großinvestoren verstärkt XRP anhäufen

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

In den letzten Monaten hat der Ripple Kurs im Vergleich zu Bitcoin, Ethereum und anderen großen Kryptowährungen sehr unvorteilhaft abgeschnitten. Auch seitens der Chartanalyse sieht es für den XRP Kurs nicht all zu rosig aus. Nichtsdestotrotz zeigen neueste Datenanalysen, dass größere Investoren dabei sind, verstärkt XRP anzuhäufen. Wissen sie etwa mehr als wir?

Ripple Kurs reist weiterhin südwärts

Der Ripple Kurs bewegt sich in einem lang anhaltendem Abwärtstrend, der offensichtlich kein Ende finden möchte. Vor etwa zwei Wochen ist der XRP Kurs zudem nach unten aus der symmetrischen Dreieck-Formation ausgebrochen, in welcher er zuvor für knapp 2 Monate handelte. Daraus hat sich laut der Chartanalyse ein Mindestkursziel von knapp über 0,11$ ergeben. Dieses Ziel würde ein neues Allzeittief für den Ripple Kurs markieren.

Im Durchschnitt wird dieses Mindestkursziel in 79-81 Prozent der Fälle erreicht oder sogar unterschritten. Damit ist die Wahrscheinlichkeit für einen weiteren Wertverlust bei XRP recht hoch.

Ripple Kurs, XRP Kurs

Vielerorts schwindet der Glaube an XRP als potentiell lukratives Investment zunehmend und macht bei langfristigen Kleinanlegern Ärger und Verdruss platz. Doch das trifft augenscheinlich nicht auf alle zu. Trotz der dumpfen Performance haben die größeren Investoren ihre Akkumulation von XRP weiter ausgebaut.

Große XRP-Investoren sind auf Einkaufstour

Nach Angaben von ledger.exposed, einer Webseite, die von XRPLs Hauptentwicklerin Wietse Wind erstellt wurde, haben große XRP-Investoren die Altcoin zunehmend angehäuft. Diese Informationen wurden am Mittwoch durch den Moderator des BetterPRNow-Podcasts, Mark Philips, veröffentlicht.