cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenBitcoin kurz vor dem nächsten Bullrun? Hodl Waves geben Aufschluss
Bitcoin kurz vor dem nächsten Bullrun? Hodl Waves geben Aufschluss

Bitcoin kurz vor dem nächsten Bullrun? Hodl Waves geben Aufschluss

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Immer wieder wird von einem zeitnahen Bitcoin Bullrun gesprochen. Vor allem das vor wenigen Wochen stattgefundene dritte Bitcoin Halving hat zu vielen bullishen Prognosen geführt. Aktuell zeigt sich der BTC Kurs aber eher von seiner schwachen Seite. Die 10.000 USD konnten in den letzten Wochen nicht gebrochen werden und wir stehen wieder an der 9.000 USD Marke. Doch wenn wir auf das Verhalten der Investoren schauen, dann wird einem schnell klar, dass wir uns in einer sehr bullishen Phase befinden, die an 2016 erinnert.

Kurz zur Erinnerung: in 2016 begann der Bitcoin Kurs sich stark nach oben zu bewegen und erreichte seinen Peak im Dezember 2017 bei knapp 20.000 USD. Werden wir nun ein ähnliches Szenario erleben? Steht der nächste Bitcoin Bullrun vor der Tür?

Bitcoin Hold Waves

Um uns ein Bild über das aktuelle Verhalten der BTC Investoren zu machen, müssen wir auf die UTXOs von Bitcoin schauen. Diese geben nämlich viele wichtige Informationen über die Blockchain und über die sich in Umlauf befindlichen Bitcoins preis.

Einer der wohl spannendsten Indikatoren sind die sogenannten Hodl-Waves. Das sind wellenartige Bewegungen von unbewegten BTC. Je mehr und länger Bitcoins nicht mehr gehalten wurden, desto größer werden die Hodl-Waves.

Aktuell wurden insgesamt mehr als 63% aller BTC mehr als ein Jahr nicht mehr bewegt. Das letzte Mal als so viele BTC für mehr als ein Jahr nicht mehr bewegt wurden, war 2016. Also wenige Monate vor dem Beginn des Bullruns.


Trade auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform!

Schließ dich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!

67% der Kleinanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Man sollte daher gut überlegen, ob das hohe Risiko Geld zu verlieren es wert ist.


Wiederholt sich der Bullrun aus 2016?

Wenn wir uns nun die folgende Darstellung vor Augen führen, dann können wir einen gewissen Zusammenhang zwischen der Anzahl der unbewegten Bitcoins und der Aufwärtsbewegung des Preises erkennen.

Der Ersteller der Seite hinter diesem informativen Chart heißt Phillip Swift und hat auf Twitter ebenfalls einen Kommentar zu diesem Chart hinterlassen:

60% of all bitcoin has not moved on the blockchain for at least 1 year. This is an indication of significant hodl'ing.

The last time this happened was in early 2016, at the start of the bull run.#bitcoin pic.twitter.com/Rh5efLHOD0

— Philip Swift (@PositiveCrypto) May 26, 2020