cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenBitcoin goes Mainstream: Harry Potter Autorin J.K. Rowling fragt Twitter über BTC aus
Bitcoin goes Mainstream: Harry Potter Autorin J.K. Rowling fragt Twitter über BTC aus

Bitcoin goes Mainstream: Harry Potter Autorin J.K. Rowling fragt Twitter über BTC aus

Zuletzt aktualisiert am 22nd Sep 2022
Hinweis

Die letzten Monate waren von vielen Geschehnissen rund um das digitale Gold Bitcoin gekennzeichnet: Im März der 50% Crash durch den Beginn der Corona-Krise, die atemberaubende Erholungsrallye des Bitcoin Kurs, das Bitcoin Halving am 11. Mai und nun eine zunehmende Institutionalisierung und Adoption von BTC. Aus vielen Ecken des Crypto-Space, beispielsweise von Mike Novogratz ist zu hören, dass immer mehr Investoren genau jetzt anfangen Bitcoin als Investment-Option in Betracht zu ziehen.

Für das gesteigerte Interesse in der Öffentlichkeit und unter Investoren ist nicht zuletzt das Halving verantwortlich. Dabei scheint das Interesse am digitalen Gold immer größere Kreise zu ziehen. Am gestrigen Freitag fragte die Harry Potter Autorin und ehemalige Milliardärin J.K. Rowling ihre Follower auf Twitter zum Thema Bitcoin aus. In einer ganzen Reihe an Posts erregt sie damit viel Aufmerksamkeit. Ist das ein Zeichen, dass Bitcoin im Mainstream angekommen ist? Wir fassen für euch die Ereignisse zusammen.

Bitcoin verstehen leicht gemacht: Twitter fragen

Was macht man als weltbekannte Schriftstellerin, ehemalige Milliardärin und Person des öffentlichen Lebens mit 14,6 Millionen Followern auf Twitter, wenn man Bitcoin nicht versteht? J.K. Rowling entschied sich am gestrigen Freitag für eine ganz einfache Lösung: einfach die Follower fragen.

Alles begann dabei mit dem unten stehenden Kommentar, bei dem die Autorin auf einen Post von Leigh Cuen, einer Reporterin von Coindesk reagierte. Dabei sagte sie:

Ich verstehe Bitcoin nicht. Bitte erklärt es mir.