cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenRipple Scam: Brad Garlinghouse und der angebliche 50 Mio. XRP Airdrop
Ripple Scam: Brad Garlinghouse und der angebliche 50 Mio. XRP Airdrop

Ripple Scam: Brad Garlinghouse und der angebliche 50 Mio. XRP Airdrop

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Für Ripple Investoren verlief dieses Jahr bisher noch nicht optimal: so notiert der aktuelle XRP Kurs fast 17 Prozent unter seinem Kurswert zu Jahresbeginn. Wie schön wäre es also, wenn es plötzlich XRP vom Himmel regnen würde? – Dieses Wunschdenken wird nun in einem aktuellen Ripple Scam auf Youtube bedient. Dabei sollen angeblich 50 Millionen XRP im Gegenwert von 8 Millionen US-Dollar via Airdrop verteilt werden.

Ripple Scam: Die wiederkehrende YouTube-Masche

Es ist schon wieder passiert: Ein YouTube-Channel wird eröffnet, der angeblich Brad Garlinghouse gehört. Durch ein originales Profilbild sowie gekaufte Follower und Klicks soll Vertrauen geschaffen werden. Das Ziel dahinter ist es, naive und gutgläubige User dazu zu bringen, XRP auf ein bestimmtes Wallet zu transferieren, um an einem angeblichen Airdrop teilzunehmen.

Das es sich dabei jedoch nur um einen Ripple Scam handelt, ist nicht jedem klar. Denn der Wunsch nach einem Airdrop lässt gerade diejenigen, die noch relativ neu im Markt sind, irrationale Entscheidungen treffen.