cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenBTC als Store of Value unbrauchbar? - Warum Bitcoin diesen Status immer noch hat
BTC als Store of Value unbrauchbar? - Warum Bitcoin diesen Status immer noch hat

BTC als Store of Value unbrauchbar? - Warum Bitcoin diesen Status immer noch hat

Zuletzt aktualisiert am 22nd Sep 2022
Hinweis

BTC ist die Alternative zu unserem maroden Finanzsystem. Es soll die Menschen vor allem vor der Inflation der FIAT Währungen und der monetären Willkür der Staaten dahinter retten. Doch in Zeiten einer Pandemie konnte sich Bitcoin nicht gegen den traditionellen Finanzmarkt behaupten.

Der BTC Kurs ist gestern kurzzeitig um mehr als 50% eingebrochen. Das Coronavirus hat auch vor dem Kryptomarkt keinen Halt gemacht und die Stimmen werden lauter, dass BTC als Store of Value (SoV, Wertaufbewahrung) nicht geeignet sei und niemals einer sein wird.

Diese Meinung vertreten aber sicherlich nicht alle. Erik Voorhees, bekannter Bitcoin- und Krypto-Experte, stellt sich aktuell öffentlich gegen die negative Meinung in Bezug auf BTC als mögliche Wertaufbewahrung.

In diesem Artikel schauen wir uns an, ob Bitcoin tatsächlich kein Store of Value ist und auch niemals einer sein kann.

BTC hatte einfach einen schlechten Tag

Der Finanzmarkt erlebt aktuell eine der wohl schlimmsten Krisen in der Geschichte. Die aktuelle Situation, wenn man die Kurs-Einbrüche als Indikator nimmt, ist schlimmer als in 2008. Aktuell sieht es auch nicht danach aus, dass sich das schlagartig ändern könnte.

Das Coronavirus ist in vielen Ländern weiter auf dem Vormarsch und negative Nachrichten aus den jeweiligen Ländern könnten weiter die Märkte unter Druck setzen. Davor wird sich wohl auch BTC nicht retten können. In Zeiten von Hysterie und Panik flüchten die Menschen aus allen möglichen Investments in FIAT. Hat also BTC als Wertspeicher komplett versagt?

Erik Voorhees, einer der wohl bekanntesten Personen im Crypto Space, stellt sich gegen diese Behauptung und argumentiert dagegen. Dabei nimmt er auch Ethereum und DeFi mit dazu, die ebenfalls unter dem aktuellen Kurs-Einbruch zu leiden haben.

Nein, Bitcoin als Wertaufbewahrungsmittel ist nicht tot, nur weil es einen super beschissenen Tag hatte. Nein, Ethereum und DeFi sind nicht tot, nur weil sie einen super beschissenen Tag hatten. In den kommenden Monaten wird die Welt sehen, was anti-fragil bedeutet.