cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenEthereum wird im März Bitcoin underperformen - CNN Analyst erklärt wieso
Ethereum wird im März Bitcoin underperformen - CNN Analyst erklärt wieso

Ethereum wird im März Bitcoin underperformen - CNN Analyst erklärt wieso

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Ethereum hat einen guten Start in das neue Jahr erlebt. Seit Anfang des Jahres ist der ETH Kurs um mehr als 70% gestiegen. Letztes Jahr hat Ethereum zwischenzeitlich ein ähnliches Szenario gehabt. Damals ist der ETH Preis sogar kurzzeitig auf über 300 USD gestiegen. In der Summe ist der Preis in 2019 relativ unverändert geblieben. Doch wie steht es aktuell um den Ethereum Kurs? Ein bekannter Kryptowährungs-Analyst von CNN hat auf Twitter erklärt, warum ETH in diesem Monat Bitcoin nicht outperformen wird und wir mit weiteren Verlusten in dem BTC Handelspaar rechnen müssen.

Ethereum verliert Raum gegen Bitcoin

In 2019 sollte jeder spätestens verstanden haben, wer die Richtung im Markt bestimmt. Nein, ich meine nicht die ganzen Whales, sondern Bitcoin. Alle Kryptowährungen hängen an der Performance vom Bitcoin Kurs (Stablecoins gehören hier natürlich nicht zu). Die Abhängigkeit kann man ganz einfach an der Bitcoin Dominanz ablesen. Diese liegt aktuell bei 63,9%. Zwar hoffen viele Altcoin-Fans, dass sich diese Abhängigkeit irgendwann auflöst, doch aktuell gibt es noch keine Anzeichen, dass sowas in naher Zukunft passieren wird. Daher schauen viele Trader und Analysten gar nicht erst auf das USD-Handelspaar, sondern das BTC-Handelspaar.

Schauen wir also auf ETH/BTC. Das ist sozusagen das Verhältnis zwischen Ethereum und Bitcoin. Aus diesem Chart lässt sich schnell erkennen, wann Ethereum Bitcoin outperformt hat und wann nicht. Den höchsten Wert erreichte bis jetzt ETH im Juni 2017 als der ETH Kurs bei 0,14 BTC lag. Von diesem Wert sind wir aktuell sehr weit entfernt. Aktuell liegt der ETH Preis bei 0,0255 BTC. Der Bitcoin Kurs Crash der letzten Woche hat auch Ethereum mit zu Boden gezogen und zwar nicht nur in USD.


our product
Sichere dir noch heute deinen Bonus in Höhe von 112 $ und setzte auf steigende oder fallende Ethereum- und Bitcoin-Kurse

Profitiere von einer der weltweit sichersten und schnellsten Trading Plattformen und gib deinem Startkapital den Extra-Boost! Sichere dir jetzt deinen Bonus in Höhe von 112 USD, denn dieses Angebot gilt nur für kurze Zeit.  Jetzt Bonus sichern!


Analyst sieht einen harten Monat für ETH

Seit Januar ging es für Ethereum nur noch bergauf. Getrieben von einer möglichen Altcoin Season und dem Update auf Ethereum 2.0, hat die Smart Contract Plattform einige Widerstände hinter sich lassen können und erreichte fast wieder die 300 USD. Bitcoin hat die Party jedoch frühzeitig gesprengt und dem ETH Kurs einen Drop von über 20% beschert. Wenn wir nun den bekannten CNN Krypto-Analysten Luke Martin fragen, dann sieht es für Ethereum im Verhältnis zu Bitcoin nicht gerade rosig aus.

Der Analyst hat auf Twitter den aktuellen ETH/BTC Chart geteilt und dort aufgezeigt, warum Ethereum im März Bitcoin wahrscheinlich underperformen wird. Dazu springen wir am besten direkt in seinen Chart.