cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenBitcoin Kurs Achterbahn in der Analyse: Gründe für den Einbruch und wie es weiter geht
Bitcoin Kurs Achterbahn in der Analyse: Gründe für den Einbruch und wie es weiter geht

Bitcoin Kurs Achterbahn in der Analyse: Gründe für den Einbruch und wie es weiter geht

Zuletzt aktualisiert am 22nd Sep 2022
Hinweis

Willkommen zu unserer heutigen Bitcoin Kurs Analyse am TA-Tuesday. Wir werfen in diesem kurzen Kurs-Update einen Blick auf die Charts und schauen, was sie uns über den zukünftigen BTC Kurs eventuell verraten können.

Darüber hinaus beleuchten wir die möglichen Hintergründe für den rapiden Kurseinbruch und die darauf gefolgte Gegenbewegung. Es wird also spannend!

In Eile? Handeln Sie Krypto bei einem marktführenden Broker

Gründe für den Bitcoin Kurs Einbruch

Was ist nur passiert? Wie kann es sein, dass der Bitcoin Kurs innerhalb von nur so wenigen Tagen so massiv an Wert verliert?

Nun, wie immer gibt es hier nicht nur einen Grund, der alleine die Antwort auf all diese Fragen liefert. Allerdings spielt hier China mal wieder eine entscheidende Rolle.

Am Freitag letzter Woche hat die People’s Bank of China, die Zentralbank des Landes, offiziell angekündigt, dass sie gegen den ICO und Kryptowährungs-Handel in der Stadt Shanghai vorgehen wird.

In dem Bericht geht es vor allem um ICO, STOs und andere Kryptowährungen die mithilfe von Fundraising gestartet waren. Ebenso sind Handelsplattformen wie Binance, Huobi und andere im Visier der Untersuchungen, die Kryptowährungs-Geschäfte, Token-Verkäufe und den Vertrieb von Token aus ersten ICOs in Übersee durchführen.

Miner sollen zudem kurz vor der Kapitulation stehen und jeder weitere Bitcoin Kurs Absturz knipst bei dem ein oder anderen kleineren Miner die Lichter aus.

Ein Twitterer mit dem Pseudonym ErgoBTC glaubt, einen Zusammenhang zwischen dem Verkauf der PlusToken Scammer und den Marktbewegungen herstellen zu können. Dabei sollen die Verkäufe der BTC von PlusToken abnormale Effekte auf den Marktzyklus haben.