cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenBinance China FUD - Die Schlammschlacht zwischen CZ und The Block
Binance China FUD - Die Schlammschlacht zwischen CZ und The Block

Binance China FUD - Die Schlammschlacht zwischen CZ und The Block

Zuletzt aktualisiert am 22nd Sep 2022
Hinweis

Es ist noch keine vier Tage her, als die im Cryptospace bestens bekannte Newsseite The Block einen weitreichenden Artikel veröffentlichte. So schrieb The Block, dass es eine Polizeirazzia im Binance Office in Shanghai gab und dieses daraufhin geschlossen wurde. Der Artikel selbst enthielt jedoch keine Quellenangabe noch irgendeinen handfesten Beweis. Binance reagierte schnell auf diesen Artikel und beteuerte „kein festes Office in Shanghai“ zu haben.

Welche Ereignisse daraufhin geschahen, sind wohl unübersehbar. So verloren fast alle Kryptowährungen die darauffolgenden Tagen enorm an Wert und die gesamte Marktkapitalisierung brach um gute 10 Prozent ein. Über diese Art der Berichterstattung war der Binance CEO CZ alles andere als ‚amused‘ und zog daraus nun Konsequenzen.

In Eile? Handeln Sie Krypto bei einem marktführenden Broker

Kritischer Journalismus oder Fake News? – The Block verteidigt die eigene Darstellung

[override_inline_ad]

Nachdem der Artikel auf der Website von The Block veröffentlicht war, ging dieser auch direkt viral. Denn ‚eine Polizeirazzia in einem Binance Office‘ gehört definitiv zur Kategorie Breaking News. Und so vergingen nur wenige Stunden bis der Binance CEO Changpeng Zhao (kurz: CZ) via Twitter auf die News einging. Er bezeichnete den Artikel als klaren FUD und sagte außerdem, dass er für jeden hoffe nicht für den Artikel gezahlt zu haben. (Anmerkung: der Artikel enthielt eine Paywall).