cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenTether (USDT) Delisting auf Kraken? - Stablecoins und die Frage der Marktstabilität
Tether (USDT) Delisting auf Kraken? - Stablecoins und die Frage der Marktstabilität

Tether (USDT) Delisting auf Kraken? - Stablecoins und die Frage der Marktstabilität

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Stablecoins – die perfekte (?) Symbiose aus klassischem Finanzmarkt und digitalem Asset. Laut eines kürzlich veröffentlichen Binance Reports benutzen die große Mehrheit der Marktteilnehmer Stablecoins für ihre Zwecke – meistens jedoch als Hedging-Mittel, um kurzfristige Gewinne zu sichern. Der beliebteste Vertreter der Stablecoins ist mit Abstand Tether (USDT).

Was wäre aber, wenn große Exchanges Stablecoins delisten, weil diese unter dem Verdacht der Manipulation stehen? Und wie „beliebt“ sind überhaupt Tether und Co.?

[td_block_ad_box spot_id="custom_ad_1"]

Droht Tether (USDT) ein Delisting auf Kraken?

Ja, auch für Exchanges kann das Listing von digitalen Assets und Token recht knifflig sein. So gibt es Richtlinien und Kriterien, die ein Coin vor seinem Listing erfüllen muss. Nun äußerte sich auch Kraken CEO, Jesse Powell in einem Interview mit TD Ameritrade Network zum Thema Listing, Stablecoins und Tether (USDT). Seiner Ansicht nach sollten Börsen eine „neutrale Haltung“ beim Listing von Coins einnehmen. Tether stelle hierbei keine Gefahr dar. Ziel sei es, den Tradern und Nutzern der Exchange einen breiten Zugang zu diversen Assets zu geben, so dass diese (also die Trader) unter den verschiedenen Coins wählen können.

Das vollständige Interview findest du hier: