cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenRipple News: XRP Payment Volumen übertrifft Trading Volumen - Twitter User spekulieren auf etwas "Großes"
Ripple News: XRP Payment Volumen übertrifft Trading Volumen - Twitter User spekulieren auf etwas "Großes"

Ripple News: XRP Payment Volumen übertrifft Trading Volumen - Twitter User spekulieren auf etwas "Großes"

Zuletzt aktualisiert am 22nd Sep 2022
Hinweis

Ripple (XRP) ist die drittgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung auf CoinMarketCap und es scheint sich in dieser Position gefestigt zu haben, ebenso wie der XRP Kurs selbst. In den letzten Monaten konnte der Kurs durch Ankündigungen immer mal wieder zulegen, verhält sich jedoch „relativ“ stabil im Vergleich zur Performance anderer Kryptowährungen.

Twitter User vermuten nun, dass etwas „Großes“ kommen könnte, da das 24h Payment Volumen erstmals das 24h Trading Volumen von XRP übertroffen haben soll. Welche große Neuigkeit dies nun sein könnte, erfahrt ihr weiter unten im Artikel.

Ripple (XRP) vor dem Ausbruch? – Payment Volumen übertrifft Trading Volumen von XRP

[override_inline_ad] Der Twitter User @Cotswold Gent bemerkte kürzlich eine Auffälligkeit beim totalen Handelsvolumen von XRP. Das gesamte Handelsvolumen setzt sich aus dem Tradingvolumen sowie dem Payment-Volumen zusammen. Laut seiner Aussage soll das 24h Payment Volumen erstmals das 24h Trading Volumen von XRP übertroffen haben, wie in der unten stehenden Grafik zu erkennen ist. Für ihn ist das ein klares Zeichen, dass bei Ripple etwas „Großes“ anstehe. Schaut man sich die Anzahl an Ausrufezeichen hinter seiner Aussage an, könnte man auch direkt glauben, dass er wisse welche große Neuigkeit dies sein könnte.

Bevor dies jedoch zum Anlass für etwaige Investitionen nutzt, sollte man auch hier die offizielle Pressemitteilung abwarten.

Was haltet ihr von den Spekulationen der Community, steht der Ripple Kurs vor dem Ausbruch? Diskutiert mit uns in unserem Telegram Chat und abonniert unseren News Kanal.

[vc_widget_sidebar sidebar_id="td-artikel-cta"]

[Bild: Shutterstock]