cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenTether News: USDT im Wert von 300 Millionen USD gedruckt
Tether News: USDT im Wert von 300 Millionen USD gedruckt

Tether News: USDT im Wert von 300 Millionen USD gedruckt

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Tether druckt USDT im Wert von 300 Millionen US-Dollar. Damit hat Tether gerade auf die hohe Nachfrage reagiert. Der Stablecoin war bis zum letzten Update noch an den US-Dollar gebunden. Aktuell wird USDT an eine Kombination aus verschiedenen Assets gebunden. Tether hatte bereits vor einigen Monaten eine ähnlich hohe Summe an Coins drucken lassen. Damals jedoch, noch unter einer anderen Ausstellungsadresse.

USDT Marktkapitalisierung steigt stark an und erreicht Rekordhoch

[override_inline_ad]

Das Unternehmen scheint recht schnell zu wachsen. Seit dem 1. April konnte man die eigene Marktkapitalisierung um 800 Millionen US-Dollar erhöhen. Das ist die erste Zunahme seit dem Sommer 2018. Die Marktkapitalisierung liegt nun bei einem Rekordhoch von 2,84 Milliarden USD.

Ganze 13,3 Milliarden USD in USDT wird täglich abgewickelt. Der größte Teil davon wird aber vermutlich durch gefälschte Handelsdaten erhoben. Aktuell ist ein erhöhter Bedarf an dem Stablecoin aus China zu sehen. Der Grund dafür liegt Wohl an der IEO-Welle, die gerade ihren Peak erreicht.

In China ist es verboten zentralisierte Kryptobörsen zu nutzen. Die Chinesen kaufen daher USDT außerbörslich über OTC-Deals. Anschießend senden sie es an dezentralisierte Kryptobörsen, um es gegen IEO-Coins, oder andere Kryptowährungen wie Bitcoin tauschen zu können.


Hast du es schon gelesen? Das Team der Nash-Plattform (NEX) hat bekannt gegeben, dass Ende nächsten Monats ihre private Beta-Version startet. Zudem werden unter allen Teilnehmen 100.000$ in Bitcoin und 46.000 Nash Exchange Token (NEX) verlost. Nimm jetzt an dem Gewinnspiel teil.


Warum druckt Tether so viele Stablecoins?

Die Methode ist zwar relativ neu, erfreut sich aber bereits großer Beliebtheit. Das hat dazu geführt, dass der Kauf mit CNY (Chinesischer Yuan) nun mehr kostet. Damit ist es teurer USDT zu kaufen, als US-Dollar.

Möglicherweise wurden deshalb neue Token im Wert von 300 Millionen US-Dollar gedruckt. Durch den Höchsttand der Marktkapitalisierung müssen neue Token geschaffen werden, um die Nachfrage zu decken.

[caption id="attachment_13039" align="alignnone" width="835"]
QUELLE: Trustnodes[/caption]

Das letzte Mal, dass Tether Token gedruckt hat, war am 25. Juni 2018. Damals im Wert von 250 Millionen USD.

Wie läuft das drucken bei Tether ab?

Tether scheint dieses Mal die Ausstellungsadresse aus ungeklärten Gründen geändert zu haben. Wir können allerdings sehen, dass der Wechsel von Tether’s ehemaliger Adresse genehmigt wurde. Diese gehört zu Tether’s USDT-Ausstellungsort.

Vermutlich läuft das Drucken in der Praxis wie folgt ab: Börsen senden USD an Tether und erhalten USDT zurück. Diese USDT werden dann an der Börse gehandelt. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, dass OTC Trader eine direkte Pipeline nutzen. Dabei könnte es dann unklar sein, ob der US-Dollar im Voraus bezahlt wird, oder nach Verkauf der USDT’s.

Ginge man von der ersten Theorie aus, wäre Sie ein Frühindikator dafür, dass der Token vorsorglich gedruckt wird, weil das Angebot an ungenutzten Token nun geschrumpft ist. Das würde ihn zu einem verzögernden Indikator machen. Es handelt sich dabei nun aber auch um den zweiten Indikator, der eine historisch hohe Marktkapitalisierung erreicht. Vor wenigen Tagen war dies bereits BNB gelungen.


Hat dich dieser Artikel interessiert? Dann registriere dich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und sei immer Up-to-date. Lass dir bequem alle relevanten News über Bitcoin & Crypto, Blockchain, Meetups, und Neuigkeiten unser Community per E-Mail zusenden – zusammengefasst und übersichtlich. Newsletter abonnieren.


Warum glaubst du, druckt Tether so viel Coins? Glaubst du an eine der beiden Theorie, oder gehst du von etwas ganz anderem aus? Diskutiere mit uns in unserem Telegram Chat!

[vc_widget_sidebar sidebar_id="td-artikel-cta"]
[Bild: Shutterstock]