cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenBitcoin Kurs steigt weiter - Ist das die richtige Zeit, um Bitcoin zu kaufen?
Bitcoin Kurs steigt weiter - Ist das die richtige Zeit, um Bitcoin zu kaufen?

Bitcoin Kurs steigt weiter - Ist das die richtige Zeit, um Bitcoin zu kaufen?

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Wann ist der richtige Zeit um Bitcoin (BTC) zu kaufen? Das fragen sich schon seit einigen Jahren viele Investoren immer wieder und suchen verzweifelt nach dem richtigen Einstieg. Diese Frage ist selbstverständlich nicht so einfach zu beantworten. Viele versuchen den Bitcoin Kurs anhand technischer Analysen zu analysieren und einen geeigneten Kaufzeitpunkt zu bestimmen.

Jedoch ist die Technische Analyse kein Erfolgsgarant. Fakt ist, dass die meisten Hobby Investoren im falschen Augenblick investieren oder die erzielten Renditen nicht rechtzeitig geltend machen und dadurch mit Verlusten aussteigen. Wir zeigen euch in diesem Artikel was die aktuellen Fundamentals von Bitcoin sind und ob jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen ist, um BTC zu kaufen.

Das Zusammenspiel vom Bitcoin Kurs und dem Wert von Bitcoin

[override_inline_ad]

Das Bitcoin Whitepaper von Satoshi Nakamoto wurde erstmals in 2008 veröffentlicht. 2009 ging es dann endlich zur Sache und der Genesis Block hat das Zeitalter eines neuen digitalen Assets eingeläutet. Als Genesis Block wird immer der erste Block in einer Blockchain genannt.

Seit diesem Zeitpunkt konnte Bitcoin seine Reichweite exponentiell vergrößern und ist mittlerweile vielen Leuten zumindest vom Namen her geläufig. Doch die meisten haben ein sehr oberflächliches Wissen und verstehen Bitcoin nicht ganz.

Ein steigender Bitcoin Kurs konnte in der Vergangenheit viele Spekulanten, die auf der Suche nach schnellen Gewinnen waren, für sich begeistern. Dabei wurde in den seltensten Fällen hinterfragt, was Bitcoin überhaupt ist und wie es funktioniert.

Bitcoin ist weit davon entfernt als tot zu gelten

Ein ähnliches Verhaltensmuster kann man beobachten, sobald der Bitcoin Kurs nach einem neuen Hoch wieder korrigiert. Vor allem die Mainstream-Medien greifen den BTC Kurs-Absturz immer wieder auf und versuchen ihren Lesern klar zu machen, dass Bitcoin gescheitert ist und das Ende bereits in Sicht ist. Bitcoin wurde in den vergangenen 10 Jahren immer wieder für tot erklärt. Doch tot gesagte leben bekanntlich länger.

Aktuell liegt der Bitcoin Kurs auf über 5000 USD und kann eine Gesamtrendite von über 500.000% vorweisen. Es gab in der Geschichte der Menschheit noch kein Asset, welches innerhalb von 10 Jahren eine vergleichbare Rendite generiert hat. Das hört sich nicht wirklich nach einem gescheiterten Versuch an. Ob der BTC Kurs auch in den nächsten 10 Jahren einen vergleichbaren Verlauf hinlegen kann, bleibt abzuwarten. Ganz abwegig ist es zumindest nicht.


Hast du es schon gelesen? Das Team der Nash-Plattform (NEX) hat bekannt gegeben, dass Ende nächsten Monats ihre private Beta-Version startet. Zudem werden unter allen Teilnehmen 100.000$ in Bitcoin und 46.000 Nash Exchange Token (NEX) verlost. Nimm jetzt an dem Gewinnspiel teil.


Warum das Halving den Bitcoin Kurs beeinflussen könnte

Doch was sind die Gründe für ein mögliches Wachstum vom BTC Kurs? Es gibt sehr viele verschiedene Meinungen zu der theoretischen Bitcoin Kurs-Entwicklung. Manche davon basieren auf bestimmten Chart-Analysen, andere auf der regelmäßigen Halbierung der Mining-Rewards oder gar auf dem intrinsischen Wert des Bitcoin Netzwerks.

Was am Ende die entscheidende Rolle spielen oder ob es sogar noch weitere Gründe für einen extremen Kursanstieg geben wird, kann aktuell natürlich keiner sagen. Dennoch schauen wir uns mal einige Szenarien genauer an.

Das wohl interessanteste Ereignis ist das bevorstehende Bitcoin Halving am 24 Mai 2020. Dabei wird der Mining Reward alle 210.000 Blöcke halbiert. Bis jetzt ist der Bitcoin Kurs vor und nach den vergangenen Halvings extrem in die Höhe geschossen. Nach den Halvings mehr als davor. Es gab bis jetzt lediglich zwei Halvings, daher ist die Aussagekraft der Vorhersage für die BTC Kurs-Entwicklung bei dem nächsten Halving eher mit Vorsicht zu genießen.

Das Halving und sein Einfluss auf Angebot und Nachfrage

Es gibt allerdings die Theorie, dass die meisten Miner in den vergangenen Monaten, die geminten Bitcoins aus den Mining Rewards direkt wieder verkaufen mussten, um ihre Betriebskosten zu decken. Sogar wenn die Miner selbst an eine positive BTC Kurs-Entwicklung glauben, haben sie keine andere Wahl, als die BTC zu verkaufen.

Wir gehen in unserem Gedankenexperiment einfach mal davon aus, dass alle neu entstehenden Bitcoins direkt auf den Markt geworfen werden.

Das sind jeden Tag ca. 1800 BTC mit einem Gegenwert von ca. 9,5 Millionen USD. So eine gewaltige Menge muss erstmal genügend Käufer finden, um den Bitcoin Kurs nicht in die Knie zu zwingen.

Das Halving verknappt das Angebot an neuen Bitcoins

Das bedeutet, dass der Verkaufsdruck, unabhängig von der allgemeinen Marktsituation, vor allem durch die Miner entsteht. Wenn also der Mining Reward halbiert wird, dann entstehen täglich nur noch 900 BTC. Das senkt natürlich auch den Verkaufsdruck enorm.

In unserem Szenario gehen wir davon aus, dass die Nachfrage nach BTC durch die steigende Reichweite eher konstant bis steigend ist und ein geringerer Verkaufsdruck das Angebot verknappt. Das würde sich schließlich positiv auf den Bitcoin Kurs auswirken. Eine Art vorprogrammierte Verknappung macht den Bitcoin von Halving zu Halving immer wertvoller.


Hast du es bereits gewusst? Über eToro kannst du BTC und 14 weitere Kryptowährungen direkt oder als CFD mit Hebel handeln. Profitiere von einer hohen Benutzerfreundlichkeit, geringen Mindesteinzahlung, Social Trading und breiten Palette an Assets. Richte dir noch heute ein kostenloses Demo-Konto mit 100.000$ ein und teste es selbst!


Der Wert des Bitcoin Netzwerks

Der intrinsische Wert von Bitcoin wird oft dem Bitcoin Netzwerk zugesprochen, welches aktuell das stabilste und sicherste der Welt ist. Mit über 100.000 Nodes in über 200 Ländern ist das Netzwerk sehr dezentral und kann von außen kaum noch gebändigt oder gar kontrolliert werden.

Viele glauben, dass die Miner das Netzwerk kontrollieren und dadurch das ganze Netzwerk in Gefahr bringen könnten, wenn die Mining Power nicht gleichmäßig auf alle Akteure verteilt ist. Aktuell haben 4 Mining-Pools über 50% der Hashpower.

Besteht Gefahr durch die Zentralisierung der Mining Power?

Die Miner entscheiden lediglich über die Reihenfolge der Blöcke. Sie erweitern die Blockchain mit weiteren Blöcken. Die validierten Transaktionen erhalten sie von den Bitcoin Full-Nodes. Diese sorgen dafür, dass die Regeln eingehalten werden, da sie Transaktionen, die nicht den Regeln entsprechen einfach ablehnen.

Gleiches gilt übrigens auch für Blöcke, die von den Minern kommen und nicht den Regeln entsprechen. Diese werden auch abgelehnt. Deshalb haben Miner auch sehr viel weniger Einfluss im Netzwerk als man denken mag.

Selbst wenn jemand 100% der Miner kontrollieren würde, kann er keine verbotenen Transaktionen durchführen, denn die Full-Nodes würden diese einfach ablehnen. Im Falle einer sogenannten 51% Attacke kann der Miner nur Transaktionen zensieren oder die Reihenfolge ändern, aber er kontrolliert nicht das Netzwerk. Ein Double Spend würde extrem viel Kosten und nur minimale Auswirkungen haben, da es sehr schnell entdeckt werden würde.

[td_block_ad_box spot_id="custom_ad_2"]

Doch was ist mit dem Bitcoin Kurs?

Doch zurück zur Bitcoin Kurs-Entwicklung. Wenn der intrinsische Wert von Bitcoin die Blockchain ist, dann müsste mit zunehmender Akzeptanz und Nutzung von Bitcoin, auch der BTC Kurs folgen.

Vor allem die Entwicklung des Bitcoin Lightning Networks könnte die Akzeptanz deutlich erhöhen. Mit dem Lightning Network sind sekundenschnelle Transaktionen mit BTC möglich, da diese durch den sogenannten Second Layer von Bitcoin laufen.

Somit könnte der Traum von vielen, ihren Kaffee an der Kasse mit Bitcoin zu bezahlen, endlich wahr werden. Das wäre ein weiterer Use Case für Bitcoin.

Doch die Entwicklung steckt noch in den Kinderschuhen und wird noch etwas Zeit brauchen. Dennoch wurde in den letzten Jahren vieles erreicht und die nächsten Meilensteine stehen schon vor der Tür.

Eine positive technische Entwicklung könnte das Vertrauen in das digitale Asset erhöhen und sich auf den Bitcoin Kurs auswirken.

Werden wir in Zukunft in Satoshis umrechnen müssen?

Wir haben schon öfters über verschiedene Kurs-Szenarien gesprochen. Oft werden astronomisch hohe Ziele ausgerufen. Die Meisten glauben zwar an einen kommenden Bitcoin Kurs-Anstieg aber alle Vorhersagen, die über 50.000 USD gehen, werden oft belächelt.

Doch nur weil wir uns das kaum vorstellen können, heißt es noch lange nicht, dass es unmöglich ist. Hätte 2011 jemand an die 20.000 USD pro BTC geglaubt? Sicherlich nur die wenigsten.

Das selbe spielt sich auch hier ab, nur zu einer anderen Zeit und mit anderen Zahlen, die ausgerufen werden. Ob nun ein Bitcoin Kurs von 100.000 USD bis 1.000.000 USD in den nächsten 10 Jahren erreicht werden kann, ist aktuell reinste Spekulation.

Vielleicht rechnen wir in 10 Jahren auch schon mit Satoshi statt mit Bitcoin, weil BTC so unglaublich teuer geworden ist. Wer weiß das schon?


Hat dich dieser Artikel interessiert? Dann registriere dich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und sei immer Up-to-date. Lass dir bequem alle relevanten News über Bitcoin & Crypto, Blockchain, Meetups, und Neuigkeiten unser Community per E-Mail zusenden – zusammengefasst und übersichtlich. Newsletter abonnieren.


Ist jetzt also der richtige Zeitpunkt, um Bitcoin zu kaufen?

Viele Bitcoiner sagen immer, der richtige Augenblick Bitcoin zu kaufen war 2011 und jetzt. So etwas wie Bitcoin gab es noch nicht und wird es auch nicht mehr geben. Es ist revolutionär und genial zugleich.

Das erste Mal wurde ein rein digitaler Wert kreiert, der einer bestimmten Person (Wallet) zugeordnet werden kann, nicht manipulierbar ist und P2P verschickt werden kann. Das digitale Gold von morgen?

Das Risiko darf natürlich nicht komplett vernachlässigt werden. Bitcoin ist spekulativ und keiner kann einem einen Gewinn oder eine Kurs-Steigerung garantieren. Ebenso wie einen Kurs-Einbruch. Doch die Fundamentals sind vielversprechend.

Die meisten Regierungen auf der Welt reagieren immer positiver auf Kryptowährungen und Blockchain. Eine zunehmende Akzeptanz in der breiten Masse wird irgendwann die Folge davon sein. Was wiederum den Bitcoin Kurs nachhaltig beeinflussen könnte.


Teste noch heute kostenlos das weltweit führende Social-Trading-Netzwerk. Kopiere auf eToro die erfolgreichsten Händler und profitiere von ihrer Expertise oder trade selbst eine Vielzahl von Assets wie Kryptowährungen, Rohstoffe und Aktien. Richte dir ein kostenloses Demo-Konto mit 100.000$ ein und überzeug dich selbst!


Was denkst du über die momentane Marktlage und den Bitcoin Kurs? Ist jetzt die richtige Zeit, um Bitcoin zu kaufen? Lass uns deine Meinung wissen und diskutiere mit unserer Community auf Telegram!

[vc_widget_sidebar sidebar_id="td-artikel-cta"][Bild: Shutterstock]