cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenWird Bitcoin (BTC) unter 1260 USD fallen? - JP Morgen Bitcoin Prognose
Wird Bitcoin (BTC) unter 1260 USD fallen? - JP Morgen Bitcoin Prognose

Wird Bitcoin (BTC) unter 1260 USD fallen? - JP Morgen Bitcoin Prognose

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Analysten des Wall Street Giganten JP Morgan prognostizieren, dass Bitcoin (BTC) unter 1.260 US-Dollar fallen könnte. Hinzu kommt, dass Banken für mindestens drei bis fünf Jahre keine Vorteile aus der Blockchain-Technologie ziehen werden, wie von Reuters am 24. Januar berichtet.

Haben Bitcoin (BTC) und Crypto aktuell kein großes Potential?

Laut dem Reuters-Bericht sind die Analysten von JP Morgan der Meinung, dass Crypto seinen wahren Wert noch nicht bewiesen hat und dass sie dies nur in einem hypothetischen „dystopischen“ Ereignis tun können. In diesem Szenario verlieren Investoren den Glauben an große traditionelle Vermögenswerte wie Gold und den US-Dollar. Das erklärten die Analysten in einem Bericht:

Selbst in Extrem-Szenarien wie einer Rezession oder Finanzkrise gibt es mehr liquide und weniger komplizierte Instrumente für Transaktionen, Investitionen und Absicherungen als Kryptowährungen.

[ki_suggest link="10609"]

Bitcoin (BTC) wird weiter fallen – die große Akzeptanz noch nicht vorhanden

[override_inline_ad]

Die große globale Investmentbank erläuterte weiter, dass sich das institutionelle Engagement im Kryptomarkt in den letzten sechs Monaten verlangsamt hat, wobei einzelne Händler die Mehrheit des Marktes ausmachten. Der Bericht behauptet, dass die Verwendung von Crypto für Zahlungen „fragwürdig“ bleiben wird und verweist darauf, dass sie keine großen Einzelhändler finden konnten, die Crypto in 2018 akzeptierten.

[vc_widget_sidebar sidebar_id="td-artikel-cta"]

Die Analysten von JP Morgan gehen auch davon aus, bei bestehendem Bärenmarkt, dass Bitcoin (BTC) voraussichtlich auf rund 2.400$ fallen wird, wobei das untere Ende bei 1.260 $ liegt. Aktuell hält sich der Bitcoin (BTC) Preis bei etwa 3550$.

[mcrypto id="6781"][ki_suggest link="10546"]

JP Morgan steht gegenüber Bitcoin (BTC) und Crypto negativ

Auf der einen Seite sehen die Analysten in der Distributed-Ledger-Technologie (DLT) das Potenzial, den globalen Markt zu verändern, indem sie die Kosten für globale Banken senken und verschiedene komplexe Prozesse digitalisieren. Es wurde jedoch auch prognostiziert, dass die Blockchain-Technologie noch mindestens drei bis fünf Jahre dauern wird, bis sie sich tatsächlich auf den Bankensektor auswirkt.

Jamie Dimon, der CEO von JPMorgan und lautstarker Kritiker von Kryptowährungen, insbesondere Bitcoin (BTC), hatte den Token im September 2017 als Scam bezeichnet. Wenig später nannte er sogar Kryptowährungen einen Scam.

Ist das wieder ein Versuch den Preis von Bitcoin (BTC) zu drücken, um selbst günstig an das begrenzte digitale Asset zu kommen? Lass uns deine Meinung wissen und diskutiere mit unserer Community auf Telegram!

[Bild: Shutterstock]