cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenBitcoin und Crypto im Wochenüberblick: Das hatte die KW 48 zu bieten
Bitcoin und Crypto im Wochenüberblick: Das hatte die KW 48 zu bieten

Bitcoin und Crypto im Wochenüberblick: Das hatte die KW 48 zu bieten

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

In der aktuellen Kalenderwoche 48 ist mal wieder einiges passiert, denn Bitcoin und der Rest von Crypto schläft bekanntlich nie. Damit du nicht den Überblick verlierst, bieten wir dir einen kurzen Überblick von den Highlights dieser Woche. Während der Kursverlauf von BTC/USD kurz aufatmen durfte, wurde kräftig spekuliert, Partnerschaften und große Deals abgeschlossen, gehackt,  sowie ambitionierte Pläne geschmiedet. Was genau das in dieser Woche bedeutet, kannst du dir jetzt durchlesen.

Cardanos ADA soll Spekulationen zur Folge als nächstes auf Coinbase landen

Von fünf Auserwählten, die ihren Weg auf Coinbase finden sollen, wurden aktuell erst drei gelistet. Bislang hießen die glücklichen Gewinner ZRX, BAT und ZEC. Glückliche Gewinner sind sie zumindest in den Augen einiger Trader gewesen, da ihr Listing bei Coinbase mit einem gesunden Preisanstieg einherging, wenngleich in der Regel von sehr kurzfristiger Natur. Nun stellt sich natürlich die Frage: Wer ist die nächste Coin?

Aus verschiedenen Gründen scheinen einige Trader darauf zu setzen, dass Cardano mit ihrer Coin noch vor seinen rivalisierenden Anwärtern Ripple und Stellar das Rennen machen wird. Warum genau sie auf Cardanos ADA setzen, kannst du diesem Artikel entnehmen.


US-Regierung setzt 2 Bitcoin-Adressen auf die Schwarze Liste

Das Office of Foreign Assets Control (OFAC) ist der Financial Intelligence Flügel des U.S. Treasury Department und verhängt unter anderem Wirtschaftssanktionen gegen ausländische Unternehmen, welche die amerikanische Regierung ins Visier genommen haben. Wie es aussieht, hat die OFAC nun ihren Aktionskreis auf Bitcoin erweitert und zwei BTC-Adressen auf die Schwarze Liste gesetzt. Wie sinnvoll die Aktion ist und um welche zwei Bitcoin-Adressen es sich dabei handelt, kannst du diesem Artikel entnehmen.


Ripple verkauft XRP-Token im Wert von 1 Milliarden US-Dollar an Institutionen

Ripple machte in den letzten Wochen oft durch gute Schlagzeilen auf sich und ihren XRP-Token aufmerksam. Diese Woche stellt dabei keine Ausnahme dar. In einem Zeitintervall von gerade mal 4 Stunden wurden mehrere immens große Transaktionen an XRP-Token in einem Gesamtwert von fast 1 Milliarde US-Dollar festgestellt. Mehr dazu findest du hier.


Zahlreiche Bitcoin-Wallets wurden möglicherweise kompromittiert

Ein Benutzer von GitHub hat ein Event-Stream einer Library, die in vielen Node.js-Anwendung verwendet wird, unabsichtlich oder absichtlich mit Malware infiziert. Die Bitcoin Wallet Copay von BitPay ist ebenfalls betroffen. Die Frage ist jetzt, warum BitPay Upstream-Entwicklern vertraut. Die Antwort auf diese Fragen sowie weitere Details zu dem Vorfall findest du in diesem Artikel.


ICOs stoßen weiterhin große Mengen an ETH ab

Initial Coin Offerings (ICOs) haben in dem letzten Monat mehr als 202.000 ETH verkauft, davon mehr als die Hälfte alleine in der letzten Woche. Solche größeren Ausverkäufe an Ether sind in jüngster Zeit Gang und Gebe und drücken den Kursverlauf von ETH/USD weiter in Richtung Boden. Viele ICOs versäumen zudem Quartalsberichte zu veröffentlichen, um ihren Investoren gegenüber die  nötige Transparenz zu bieten. Doch die ICOs sind nicht die einzigen, die ihr Ether in großen Mengen auf die Börsen verschieben. Was genau das bedeutet, kannst du diesem Artikel entnehmen.


Nasdaq plant für das 1. Quartal 2019 Bitcoin-Futures

Nasdaq ist die zweitgrößte Börse der Welt und hat laut verlässlichen Quellen das Gespräch mit der Commodities and Futures Trading Commission (CFTC) aufgenommen. Durch die Zusammenarbeit mit der CFTC soll Nasdaq sich eine behördliche Genehmigung versprechen, welche sie dazu legitimiert, als Betreiber von Kryptowährungs-Futures zu agieren. Damit schließt sich die Börse einer stetig anwachsenden Anzahl an großen Institutionen an, die sich versuchen im Crypto-Markt strategisch gut zu positionieren. Welches Potential diese Neuigkeiten für Bitcoin und den Rest von Crypto bedeuten könnte, erklärt dieser Artikel.