cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenCryptokitties & MLB Crypto auf Operas Crypto-Wallet verfügbar
Cryptokitties & MLB Crypto auf Operas Crypto-Wallet verfügbar

Cryptokitties & MLB Crypto auf Operas Crypto-Wallet verfügbar

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Der Browser Opera hat sein integrierte Crypto-Wallet aktualisiert. Die Crypto-Wallet ist jetzt ERC-721 kompatibel. Damit könnten User ohne die jeweiligen Marktplätze zu besuchen, Collectibles wie Cryptokitties und MLB Crypto-Sammelkarten verschicken.

Das norwegische Softwareunternehmen Opera Ltd, das Unternehmen hinter dem Opera-Browser gab kürzlich bekannt, dass es seine integrierte Crypto-Wallet aktualisiert hat. Die Wallet unterstützt jetzt den Ethereum-basierten ERC-721 Standard. Mit dem ERC-721 Token Standard können einzigartige Assets abgebildet werden, wie etwa Collectibles. Die Crypto-Wallet von Opera unterstützt bereits ERC-20 Tokens.
Benutzer können Ethereum Dapps und andere Websites mithilfe der Wallet entdecken, indem sie auf den Opera Dapp Store zugreifen.

Ziel ist es, laut Opera, die Benutzerfreundlichkeit der Wallet verbessern. Nutzer können jetzt Crypto-Collectibles versenden, ohne die jeweiligen spezifischen Marktplätze zu besuchen. Das macht ,,die Verwendung von Crypto-Collectibles sowohl einfacher, als auch unterhaltsamer„, erklärt Opera in einer Pressemitteilung. ,,Wir glauben, dass dies nur der Anfang dieses Trends ist und dass, wenn sich Technologie und Benutzerfreundlichkeit verbessern, mehr Online-Spiele und andere Dienste solche Token einsetzen werden“.

Mit Opera’s Crypto-Wallet können jetzt CryptoKitties und MLB Crypto genutzt werden

CryptoKitties wurde im November 2017 veröffentlicht und ist bei der Crypto-Community sehr beliebt. User haben bisher 25 Millionen US-Dollar an Ether für CryptoKitties ausgegeben. Mehr Informationen findet ihr auf Base58 unter Cryptokitties und Kursmanipulationen.

Die Mayor League Baseball (MLB) hat zusammen mit dem Blockchain-dApp-Entwicklerstudio Lucid Sight das Spiel „MLB Crypto“ herausgebracht. Die MLB-Collectibles funktionieren nach dem Prinzip von CryptoKitties. Das Spiel beruht auf der Ethereum-Blockchain. User des Spiels können Ether nutzen, um digitale MLB-Sammlerstücke zu kaufen, Spiele zu spielen oder um verschiedene Belohnungen zu verdienen. Je nach Spielscore gibt es Belohnungen und Aufkleber. Außerdem können digitale Avatare erworben werden, die an bestimmte Momente in den letzten Spielen gebunden sind. Nach dem Prinzip von CryptoKitties können diese Sammlerstücke auch über die Ethereum-Blockchain an andere Cryptonutzer verkauft werden.

MetaMask hat ähnliche Funktionen

MetaMask, die Crypto-Browser-Wallet für Google Chrome und dem Brave Browser bietet bereits ähnliche Funktionen. Mit dem PlugIn MetaMask können ebenfalls Token versendet werden.

Opera behauptet allerdings, der erste große Webbrowser zu sein, der über eine native Crypto-Wallet verfügt, die diese Funktion ermöglicht. Der Opera-Browser hat Berichten zufolge über 300 Millionen aktive Benutzer.

Opera startete die Crypto-Wallet bereits im Juli, nachdem der Hardwarehersteller Bitmain in die Wallet 50 Millionen Dollar investiert hat.

Die Crypto-Wallet befindet sich derzeit in der Beta-Phase. Um sie nutzen zu können, müssen sich User auf der Crypto-Seite von Opera anmelden. Die Wallet ist im Moment nur für Android-Geräte verfügbar.

Opera interessiert an Crypto-Themen

Anfang des Jahres integrierte Opera einen Kryptojacking-Blocker. Dieser soll Anwendungen blocken, die CPU-Ressourcen ohne Zustimmung für das Minen von Kryptowährungen verwendet.

[Bild: XanderST/Shutterstock]