cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenCoinbase CEO: In 5 Jahren haben wir eine Milliarde Menschen in Crypto
Coinbase CEO: In 5 Jahren haben wir eine Milliarde Menschen in Crypto

Coinbase CEO: In 5 Jahren haben wir eine Milliarde Menschen in Crypto

Zuletzt aktualisiert am 22nd Sep 2022
Hinweis

Brian Amstrong, Coinbase CEO, sieht einen immensen Zuwachs von Nutzern im Crypto-Ökosystem. In einem Interview mit TechCrunch erklärte er, dass 2021 bis zu eine Milliarde Menschen Kryptowährungen nutzen werden.

Einsichten des Coinbase CEO

Armstrong erklärte bei TechCrunch, dass die Anzahl von Projekten im Crypto-Sektor ansteigt und dementsprechend die Anzahl der digitalen Währungen. Zwar seien nicht alle Projekte zukunftsträchtig, aber dennoch wachse damit die Anzahl an Unternehmen, die auch ihre eigenen Token generieren und damit ein alternatives Vehikel für Investmens bieten können. So erklärte:

Es macht Sinn, dass jedes Unternehmen mit einem Cap Table seinen eigenen Token haben sollte. Jedes Open Source-Projekt, jede Stiftung, möglicherweise jeder Fonds oder jede dezentrale Organisation oder App, sie alle werden ihre eigenen Token verwalten.

Das Hauptproblem ist aktuell die Regulierung für die Implementierung dieser Vision. Armstrong bezeichnet es aktuell als „eine große offene Frage“ und es bleibt damit noch offen, ob ein Großteil dieser Tokens als Wertpapiere angesehen werden. Er vermutet mit Coinbase zusammen, dass „eine gewisse Menge dieser Tokens als Wertpapiere behandelt werden.“

Seine Vermutung ist, dass Coinbase innerhalb weniger Jahre „Hunderte“ oder „Millionen“ Tokens verwalten könnte.

Um ein vollstänndig regulierter Broker-Dealer zu werden, will Coinbase in Zukunft Dienstleistungen im Bereich Crypto-Wertpapier-Trading, Margin und Over-The-Counter Trading anbieten. Hierfür hat Coinbase den Wertpapierhändler Keystone Capital Corp. erworben. Zusätzlich dazu kamen noch Venovate Marketplace, Inc. und Digital Wealth LLC. um die Dienstleistungssparte zu erweitern. Mit der Erweiterung des Unternehmens greift das Unternehmen auf die tradtionellen Finanzprodukte, neben Crypto, zurück.

Coinbase kündigte gestern vier neue Kryptowährungen auf ihrer Plattform gegen das britische Pfund (GBP) an. Britische Kunden können von nun an Ethereum (ETH), Ethereum Classic (ETC), Litecoin (LTC) und Bitcoin Cash (BCH) für britisches Pfund handeln. Dies erweitert das vorherige Angebot, bei dem bisher für GBP nur Bitcoin erworben werden konnte.

[Bild: tocak/ Shutterstock]