cryptomonday.de
StartseiteNachrichten60% der Top 100 Kryptowährungen haben kein funktionierendes Produkt
60% der Top 100 Kryptowährungen haben kein funktionierendes Produkt

60% der Top 100 Kryptowährungen haben kein funktionierendes Produkt

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Von den Top 100 Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung haben nur 36 funktioniere Produkte, fand eine Studie des Unternehmens Invest in Blockchain heraus.

Top 100 Kryptowährungen: 64 Projekte haben kein funktionierendes Produkt

Die Studie wurde von dem Unternehmen Invest in Blockchain herausgegeben. Sie haben die Top 100 Kryptowährungen (nach Marktkapitalisierung) untersucht, um herauszufinden, wie viele von ihnen tatsächlich funktionierende Produkte haben, die einen echten (Mehr-)Wert bieten. Die gleiche Studie wurde bereits 2017 durchgeführt, mit ebenfalls entmutigenden Ergebnissen.

,,Wenn Sie nicht mindestens eine Handvoll Leute getroffen haben, die sich über den Zustand der Blockchain Industrie zynisch äußern und denken, dass das meiste Scams und heiße Luft ist, dann sind Sie vermutlich noch nicht sehr lange in der Crypto [Szene]„, sagen die beiden Autoren John Bardinelli und Daniel Frumkin. ,,Und die Wahrheit ist, diese Zyniker haben ein gutes Argument“, fahren sie fort.

,,Es ist wichtig zu definieren, was genau ein funktionierendes Produkt ausmacht“, sagen die Autoren der Studie Cryptocurrencies In The Top 100 With Working Products That Are In-Use. Ein Projekt als ,,Open-Source-Projekt zu gestalten, eine einfache Blockchain aufzubauen und zu starten, ist keine sehr hohe Messlatte. Wir wollten etwas strenger mit unseren Kriterien sein.“

Die Kriterien, welche die Autoren der Studie ausgewählt haben um ein ,,funktionierendes Produkt“ zu definieren sind:

  1. Das Produkt ist aktiv und der Öffentlichkeit zugänglich
  2. Das Mainnet wurde vor einiger Zeit veröffentlicht und die Versionsnummern liegt deutlich über 1.0
  3. Unternehmen und Privatpersonen nutzen das Produkt täglich für dApps, Smart Contracts oder digitalen Währungstransaktionen.

In die Studie wurden solche Projekte nicht mit einbezogen, die nur eine Plattform darstellen und noch keine realisierte Anwendung besitzen. Das schließt die meisten erst kürzlich gestarteten Mainnets aus. ,,Eine dApp-Plattform, die ein Mainnet besitzt, aber keine nennenswerten dApps darauf hat, wird nach diesen Kriterien nicht als ‚funktionierend‘ betrachtet“, erklären die Autoren.

36% der 100 Top Kryptowährungen haben funktionierende Produkte

Projekte, welche die Studie als funktionierende Produkte eingestuft haben sind:

0x Protokoll, Ardor, Augur, Bancor, Basic Attention Token, Bibox Token, Binance Coin, Bitcoin, Bitcoin Cash, Bitshares, Bytecoin, Decred, Ethereum, Golem, Huobi Token, Lomodo, Kucoin Aktien, Kyber Network, Litecoin, Loom Network, Monero, Nano, NEO, PIVX, Polymath, Pundi X, QTUM, Ripple, Siacoin, Steem, Stellar, Tether, Wanchain, Waves, ZCash und ZenCash.

[Bild: Stanislav Duben/Shutterstock]