cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenJamaika Stock Exchange plant Handel mit Kryptowährungen
Jamaika Stock Exchange plant Handel mit Kryptowährungen

Jamaika Stock Exchange plant Handel mit Kryptowährungen

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Die Jamaica Stock Exchange (JSE) will Investoren die Möglichkeit geben Kryptowährungen über ihre regulierte Börse zu handeln. Um das Ziel zu verwirklichen, hat sie als Partner das kanadische Fintech-Unternehmen Blockstation hinzugezogen.

Die Jamaica Stock Exchange will die erste internationale Börse werden, auf der man Kryptowährungen handeln kann

Die Jamaica Stock Exchange (JSE) gab am Dienstag in einer Pressemitteilung bekannt, dass sie das Fintech-Unternehmen Blockstation ausgewählt hat, um Investoren den Handel mit Blockchain-Tokens innerhalb eines anerkannten und sicheren rechtlichen Rahmens zu ermöglichen. Daher haben die beiden Partner ein Memorandum of Understanding (MOU) unterzeichnet.

Durch diese Partnerschaft könnte die jamaikanische Börse zu einer der ersten internationalen Börsen werden, die eine digitale Online-Währungs- und Token-Handelsplattform, einschließlich Handel, Notierungen, Ausführungs- und Abwicklungsdienstleistungen, in einem Format bereitstellt, das den aktuellen Regulierungs- und Compliance-Standards entspricht.

Die Börse wird das Netzwerk von Blockstation nutzen um den digitalen Devisenhandel und das Clearing und die Abrechnung von Blockchain-Tokens zu verwalten.

Derzeit werden nur digitale ETF, Optionen und börsengehandelte Schuldverschreibungen an der JSE gehandelt.

Die beiden Organisationen glauben, dass die Vereinbarung ein Meilenstein sein wird, da sie die ersten internationalen Börsen werden könnte, die Cryptocurrency-Transaktionen ermöglichen. Derzeit werden nur digitale n in einer geregelten Börse gehandelt.

Ein Live-Workshop mit einer ersten Gruppe von fünf Broker-Mitgliedern und Vertretern der lokalen Aufsichtsbehörden wurde erfolgreich abgeschlossen. Blockstation hat bereits erfolgreich Beta-Tests in Jamaika mit teilnehmenden Institutionen durchgeführt.

Die beiden Organisationen glauben, dass das Abkommen ein Meilenstein auf ihrem Weg zum Ziel sein wird. Sie wollen die erste internationale Börse werden, die den Handel mit Kryptowährungen ermöglicht.

Jamaika Stock Exchange

Die Jamaica Stock Exchange (JSE) ist assoziiertes Mitglied der World Federation of Exchanges (WFE) und war 2015, laut Bloomberg, die Nummer eins der Weltbörsen. Die JSE bietet einen Markt mit Regulierungs-, Handels- und Clearingsystemen, Abwicklungssicherheit und Risikomanagement.

Seitdem die JSE ihre Hauptbörse in Kingston, Jamaika eröffnet hat, ist die Organisation stark gewachsen. Mit dem Hinzufügen einer Online-Handelsplattform 2015 war sie die erste in dem Gebiet der Karibik.

Blockstation

Das Blockchain-Unternehmen aus Toronto, Kanada, bietet internationalen Börsen und deren Broker-Dealer-Netzwerken eine schlüsselfertige End-to-End-Lösung für den Handel, das Clearing und die Abwicklung von Bitcoin und anderen digitalen Assets im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen.

[Bild: Wit Olszewsk/Shutterstock]