cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenBitmain verzeichnet hohe Umsätze und plant IPO
Bitmain verzeichnet hohe Umsätze und plant IPO

Bitmain verzeichnet hohe Umsätze und plant IPO

Zuletzt aktualisiert am 22nd Sep 2022
Hinweis

Der Kryptomarkt ist starken Schwankungen ausgesetzt, das schlägt sich auch in den Umsätzen und Gewinnen vieler Kryptounternehmen nieder. Nicht so bei Bitmain.

In Eile? Handeln Sie Krypto bei einem marktführenden Broker

Gewinn 2018 von 2 bis 3 Milliarden US-Dollar erwartet

Viele Kryptofirmen überleben die Branche nicht lange, zu schwankend das Interesse, je nachdem wie die Kurse stehen. Bitmain, der bekannteste Hersteller von Bitcoin-Mining Hardware, gehört nicht dazu.

Bitmain soll laut Fortune bereits im ersten Quartal 2018 einen Gewinn von 1,1 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet haben und eine konservative Schätzung von zwei bis drei Milliarden im laufenden Geschäftsjahr erwarten.

Fortune beruft sich dabei auf eine E-Mail aus dem Umfeld des Unternehmens, die sich auf ein Audit der Wirtschaftsprüfer KPMG bezieht. Träfen die Schätzungen ein, würde dies einen deutlichen Sprung zum letzten Jahr bedeuten. 2017 gab Bitmain einen Umsatz in Höhe von 2,5 Milliarden und einen Gewinn von 1,2 Milliarden US-Dollar angab.

Bitmain-IPO: Börsengang (IPO) an der Hong Kong Stock Exchange (HKEX)

Nun soll sich das Kryptounternehmen in der Endphase der Vorbereitungen ihres Börsengangs (IPO) an der Hong Kong Stock Exchange (HKEX) befinden, ein genaues Datum dafür ist noch nicht bekannt.

Vor dem Börsengang soll jedoch noch eine weitere Finanzierungsrunde abgeschlossen werden, berichtet CCN. Die letzte Runde schloss das Unternehmen bereits mit 400 Millionen US-Dollar ab. Das Geld nutzt das Unternehmen hauptsächlich zur Expansion und erwarb unter anderem Anteile am EOS-Schöpfer Block.one und dem Kryptowährungshandelsunternehmen Circle. Auch geographisch expandiert der Mining-Hersteller in Kanada, den USA und Israel.

[Bild: Piotr Swat/ Shutterstock]