Wie entwickelt sich der Bitcoin Kurs 2020? – Diese Frage beschäftigt einige Investoren im Kryptospace. Eine Antwort hierauf zu finden, gleicht einer Herkulesaufgabe. Über verschiedene Ansätze und Bewertungsmethoden wie beispielsweise Fundamentaldaten oder Charts lassen sich Prognosen zur Entwicklung von BTC treffen. Charakteristisch für Prognosen sind jedoch immer Annahmen, die (mehr oder weniger gut) die tatsächliche Realität beschreiben. Anstatt einer absoluten Zahl ist es daher oft treffender mit Wahrscheinlichkeiten für die Kursentwicklung zu arbeiten.

In diesem Artikel wollen wir unseren Blick auf den Optionsmarkt richten, um daraus Erkenntnisse für den Bitcoin Kurs zu ziehen. Wie dies funktioniert und welche Wahrscheinlichkeiten hierbei konkret herauskommen, schauen wir uns jetzt an. Viel Spaß!

Bitcoin Allzeithoch 2020? – Die Chancen liegen bei 9%

Als Basis unseres Artikels dient die jüngste Analyse der On-Chain Analytiker von Skew. Diese haben den Optionsmarkt untersucht, um daraus Wahrscheinlichkeiten für den Bitcoin Kurs 2020 abzuleiten.

Bevor wir einen Blick auf die Grafik werfen, gibt es eine kurze Auffrischung zum Thema Optionen:

Eine Option gibt dem Inhaber des Optionsscheins das Recht einen Vermögenswert zu einem gewissen Zeitpunkt zu einem vorher fest vereinbarten Basiswert (=Preis) zu kaufen bzw. verkaufen. Der Inhaber der Option erwirbt hierbei lediglich das Recht, dies zu tun. Daher spricht man von einer Option.

Ein konkretes (fiktives) Beispiel zur Verdeutlichung: Ich erwerbe für den Basispreis von 500 Dollar das Recht 1 Bitcoin zum 01.12.2020 zu einem Preis von 10.000 Dollar zu kaufen. Wenn der Bitcoin Kurs am 01.12.2020 über einem Kurswert von 10.500 Dollar notiert, werde ich die Option einlösen. Ich spekuliere also auf einen Anstieg des Bitcoin Kurses.

Skew hat nun die Daten für die offenen Optionen analysiert. Die Zeitpunkte zur möglichen Realisierung der Option liegen wie aus der oben stehenden Grafik ersichtlich wird hierbei im Mai, Juni, September und Dezember 2020.


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


Der Weg ist das Ziel – ATH zu optimistisch?

Nach der Statistik von Skew gehen circa 9% der offenen Positionen von einem Bitcoin Kurs über 20.000 Dollar im Dezember 2020 aus. Anders formuliert: 9% der Trader erwerben jetzt bereits die Option, ergo das Kaufrecht, BTC im Dezember 2020 für einen Wert von 20.000 US-Dollar zu kaufen.

Logischerweise kauft man eine solche Option lediglich dann, wenn man von einem höheren Preis ausgeht. Auf der anderen Seite werden Optionen häufig als Absicherung (Hedge) des eigenen Portfolios verwendet. Ein Blick auf das Preisniveau von 10.000 US-Dollar gibt jedoch ein anders Bild.

Demnach sehen wir, dass rund 30-40% der Optionsscheine für die Monate Mai, Juni, September und Dezember von einem Bitcoin Kurs über 10.000 USD ausgehen.

Bitcoin Kurs Prognosen: Enorme Spannweite an Vorhersagen

Damit zeigt diese Analyse ein konträres Bild zu vielen hohen Kursprognosen, die wir in letzter Zeit gehört haben. An dieser Stelle sei nochmals explizit darauf hingewiesen, dass diese Prognose lediglich einen Parameter, nämlich den Optionsmarkt, zu Rate zieht. Andere Prognosen verwenden völlig unterschiedliche Parameter und kommen daher auch zu anderen Ergebnissen.

Am Ende bleibt wohl daher folgende Weisheit: Nur du selbst, kannst anhand deines Wissens für dich entscheiden, welches Potential und welchen Wert du Bitcoin in der Zukunft zuschreibst.

Wir möchten dir hierbei ein möglichst breites Spektrum an Informationen und Prognosen liefern. Folgende Artikel können dir dabei helfen eine solide Basis für deine Investments zu schaffen:

Wie ist deine Meinung zur Statistik von Skew und kann der Optionsmarkt tatsächlich als Bewertungsgrundlage verwendet werden? – Gehst du von einem neuen ATH 2020 aus?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]

Die Ausführungen in diesem Artikel stellen keine Handelsempfehlungen und keine Anlageberatung dar.

Daniel Wenz
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Dass es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.