Ethereum ist die Nummer 2 aller Kryptowährung und behauptet bis jetzt seinen 1. Platz als Smart Contract Plattform. Doch ETH ist unter Druck. Die dezentrale Plattform hat schon lange mit Skalierungsproblemen zu kämpfen. Aus diesem Grund sind in naher Zukunft zahlreiche Updates geplant, die zusammen zu Ethereum 2.0 führen. Unter anderem soll dabei der Konsensmechanismus von Proof-of-Work (PoW) zu Proof-of-Stake (PoS) wechseln.

Abgesehen von diesen technischen Änderungen ergeben sich daraus auch ökonomische Konsequenzen. Gerade da sich sonst im Crypto-Space eher Spekulanten tummeln, ist Staking bei Ethereum für Investoren interessant, die lieber eine kontinuierliche Rendite haben möchten. Nun hat ein ConsenSys Executive verraten, dass die Rendite durch Staking bis zu 10% im Jahr betragen könnte.

Mit 32 Ether beim Staking Rendite erzielen

Auf der letzten Devcon in Osaka gab es viele neue Infos zu Ethereum 2.0. Der Head of Global Product Strategy von ConsenSys, Collin Myers, hat aus dem Nähkästchen geplaudert und einige Neuigkeiten zum Staking bei Ethereum 2.0 von sich gegeben.

Als Staking bezeichnet man den Prozess, der stattfindet, wenn in einem Netzwerk der Konsensmechanismus PoS angewendet wird. Dabei stimmen die Teilnehmer, die staken möchten mit ihren Ether ab, anstatt dass Miner, wie bei PoW, Rechenprobleme lösen und enorme Mengen an Storm verbrauchen. So werden genauso wie bei PoW die Transaktionen verarbeitet und die Blocke verifiziert. Die Teilnehmer des Netzwerks die am Staking teilnehmen nennt man auch Validatoren.

Myers redete auf der Konferenz zum einen darüber, was schon länger bekannt war: ein Validator braucht mindestens 32 Ether um staken zu können. Diese sind aktuell ca. 5856$ wert. Soweit nichts neues. Besonders interessant war jedoch, dass er auch verschiedene Szenarien aufzeigte und die dazu von den Validatoren erzielbaren Renditen nannte. Diese sollen zwischen 4,6% und 10,3% schwanken. Die Renditen passt sich fortlaufend an, je nachdem wie viele Teilnehmer es beispielsweise beim Staking gibt.


Teste noch heute kostenlos das weltweit führende Social-Trading-Netzwerk. Kopiere auf eToro die erfolgreichsten Händler und profitiere von ihrer Expertise oder trade selbst eine Vielzahl von Assets wie Kryptowährungen, Rohstoffe und Aktien. Richte dir ein kostenloses Demo-Konto mit 100.000$ ein und überzeug dich selbst!


Ethereum 2.0 Rendite-Rechner

Ethereum 2.0 ist ein wichtiges Netzwerk-Upgrade für die Ethereum Blockchain. Wie bereits von den Ethereum Kernentwicklern vereinbart, wird die erste Phase des Übergangs von Ethereum zu Ethereum 2.0 voraussichtlich am 3. Januar 2020 stattfinden.

Wie oben bereits angesprochen hängt die Rendite von verschiedenen Faktoren ab. Hier sind neben der Teilnehmer Anzahl auch die Hardware- und Energie-Kosten zu nennen. Wie Myers auf der Konferenz mitteilte soll zeitgleich mit ETH 2.0 eine Web Application namens „ETH 2.0 Calculator“ gestartet werden, mit der Investoren ihre Rendite berechnen können.

Es kommen also wichtige und interessante Monate auf das Netzwerk, seine Investoren und Teilnehmer zu. Sollte ETH 2.0 erfolgreich implementiert werden, könnte das sehr bullish für den Ethereum Kurs sein. Gerade in Kombination mit der Möglichkeit eine regelmäßige Rendite durch Staking zu erzielen könnte ETH für viele Investoren in den nächsten Monaten sehr interessant werden. Die Zukunft wird es zeigen.

Wenn du dir noch ein paar ETH zum staken sichern willst kannst du dies bei unserem Partner und Testsieger eToro tun. Wenn du aber doch lieber auf Bitcoin setzt ist das auch kein Problem.

Bitcoin kaufenAlle Kryptowährungen anzeigen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Wie siehst du die kommenden Monate für Ethereum? Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]