Wenn Länder eigene Kryptowährungen herausbringen gibt es dafür meistens nur drei Gründe: Entweder das betreffende Land ist besonders fortgeschritten in der Digitalisierung, möchte mehr Kontrolle über Zahlungsströme erhalten oder hat mit Hyperinflation und Sanktionen zu kämpfen. Leider trifft beim Iran letzteres zu, denn seit dem Aufkündigen des Atomabkommens seitens der USA, hat der Iranische Rial extrem an Wert verloren. Nun fordert der iranische Präsident Hassan Rouhani eine Kryptowährung für die gesamte muslimische Welt, um sich weniger abhängig vom US-Dollar zu machen.

Trumps Sanktionen treffen vor allem arme Iraner

Im Mai 2018 stieg die USA unter Donald Trump aus dem Internationalen Atomabkommen aus, gegen die Empfehlung der anderen Vertragspartner. Die internationale Atom Energie Behörde überprüfte seit Bestehen des Vertrages, die strengen Vorschriften der zivilen Nutzung der Kernenergie im Iran. Jedes wurde dem Iran die Einhaltung der Regelungen bestätigt, sogar erneut kurz vor der Entscheidung der Trump Regierung.

Durch die neuen Sanktionen wurde vor allem der Außenhandel und der Devisenhandel getroffen. Die ohnehin schon hohe Arbeitslosigkeit steigt dadurch, genauso wie die Staatsverschuldung und die Preise für Lebensmittel. Die Inflationsrate liegt bei über 35%, während sie in Deutschland bei ca. 1,5% liegt. Die Iranische Wirtschaft kann quasi gar nicht mehr mit anderen Ländern Handel treiben, weil die meisten Internationalen Transaktionen über den US-Dollar laufen. Genau darauf zielen die amerikanischen Sanktionen ab, und bestrafen außerdem noch jeden der mit dem Iran wirtschaftlich interagiert. Leider treffen die Sanktionen nicht die korrupten Kleriker und Eliten sondern die normale Bevölkerung.

Kryptowährung als Ausweg aus den Sanktionen

Mit einer groß-angelegten Kryptowährung, die von allen muslimischen Ländern akzeptiert wird, hofft der iranische Präsident diese Problem lösen zu können. Auf dem Kuala Lumpur Summit, einer Konferenz aller muslimischen Länder sagte er:

„Die muslimische Welt sollte Maßnahmen ergreifen, um sich vor der Dominanz des US-Dollars und des amerikanischen Finanzregimes zu retten“


Teste noch heute kostenlos das weltweit führende Social-Trading-Netzwerk. Kopiere auf eToro die erfolgreichsten Händler und profitiere von ihrer Expertise oder trade selbst eine Vielzahl von Assets wie Kryptowährungen, Rohstoffe und Aktien. Richte dir ein kostenloses Demo-Konto mit 100.000$ ein und überzeug dich selbst!


Rouhani sagte außerdem, dass die muslimische Welt ihre eigene Kryptowährung braucht, um die amerikanische wirtschaftliche Dominanz im internationalen Handel zu bekämpfen und die Abhängigkeit vom Dollar zu reduzieren. Die iranische Regierung arbeitet daran, die Verwendung von Kryptowährungen sowie Bitcoin auszuweiten. CryptoMonday berichtete bereits über die Legalisierung von Bitcoin Mining und Irans eigene Kryptowährung.

Rouhani, der damals zusammen mit Außenminister Javad Zarif das Atomabkommen ausgehandelt hat, steckt in einer verzwickten Lage. Die Konservativen Hardliner gewinnen in der Politik an Zulauf, weil sich die wirtschaftliche und soziale Lage für die Menschen im Iran immer weiter verschlechtert.

Laut einer Umfrage von Gate Trade sind Kryptowährungen eine der beliebtesten Investitionen der Iraner. Mehr als ein Drittel der 1.650 befragten iranischen Investoren verdienten zwischen 500 und 3.000 Dollar durch das Mining, während 58 Prozent ihr Einkommen durch den Handel mit Kryptowährung erzielten. Die meisten der Bitcoin Besitzer im Iran sind langfristige Investoren, die laut der Umfrage beabsichtigen, die Kryptowährungen länger als ein Jahr zu halten.

Möchtest du dich bei Kryptowährungen rechtzeitig am Markt platzieren?

Auf der mehrfach ausgezeichneten und preisgekrönten Plattform von eToro kannst du das tun! Insbesondere für Anfänger bietet die Plattform eines der besten User-Erlebnisse weltweit. Zudem kannst du hier nicht nur auf steigende sondern auch fallende Kurse setzen!

Probiere es einfach aus und mische mit, anstatt nur darüber zu lesen!

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Was denkst du? Könnte der Iran mit seiner eigenen Kryptowährung unabhängiger vom US-Dollar werden? Warst du schon mal im Iran?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

Du schaust lieber Videos als Artikel zu lesen? Dann schau auf unserem YouTube Kanal vorbei.

[Bildquelle: CryptoMonday Archiv]