cryptomonday.de
StartseiteGnosisGnosis kaufen: So geht's 2022

Gnosis kaufen: So geht's 2022

Zuletzt aktualisiert am 13th May 2022
Hinweis

In Eile? Handeln Sie Krypto bei einem marktführenden Broker

Gnosis wurde als Open-Source-Infrastruktur für Prognosemärkte auf der Grundlage von Ethereum entwickelt. Sie funktioniert ähnlich wie eine herkömmliche Börse, nur dass die Nutzer auf das Erreichen eines Ergebnisses handeln können.In diesem Leitfaden gehen wir auf die Grundlagen der Kryptowährung ein, erläutern die Vorteile, Nachteile und wie du Gnosis kaufen kannst.

Beste Plattformen, auf denen du Gnosis kaufen kannst

Es ist nicht immer einfach, Kryptowährungen wie Gnosis zu finden. Daher haben wir uns auf die Suche nach Anbietern gemacht, die Holo zum Kauf und Verkauf anbieten. Hier ist eine regelmäßig aktualisierte Auswahl der besten Krypto-Plattformen:

Was ist Gnosis?

Gnosis ist ein Open-Source-Projekt für Prognosemärkte. Auf solchen Märkten können Händler auf den Ausgang eines Ereignisses wetten (ähnlich wie bei Sportwetten). Zum Beispiel darauf, ob Bitcoin bis Ende des Monats den Preis von 50.000 € erreicht oder nicht. Das Ziel von Gnosis ist es, die Prognosemärkte zu dezentralisieren, die derzeit durch Regulierungsbehörden eingeschränkt und monopolisiert sind.

Martin Koeppelmann und Stefan George gründeten Gnosis 2015. Es war eines der ersten von dem auf Ethereum spezialisierten Inkubator ConsenSys unterstützten Projekte. Bevor er sich Gnosis widmete, war Stefan George bereits auf dem Prognosemarkt tätig und gründete einen zentralisierten Bitcoin-Prognosemarkt namens Fairlay.com. Die Kryptowährung startete 2017 ein Initial Coin Offering (ICO), bei dem man 4 % des gesamten Angebots verkaufte. Das brachte etwa 12,5 Millionen Dollar ein und der Verkauf endete nach 15 Minuten.

Gnosis hat das langfristige Ziel, eine Infrastruktur aufzubauen, die man für die meisten dezentralen Anwendungen nutzen kann. Gnosis will als Prognoseinstrumente, Informationsquellen und Standards für Vorhersagewerte in diesem Markt arbeiten. Das Ziel ist es, verlässliche Prognoseinstrumente aufzubauen. Dafür will man den Zugang zu allen Parteien ermöglichen und die öffentliche Meinung aggregieren. Die Anwendung von Gnosis könnte auch in anderen Sektoren wie dem Finanz- und Versicherungswesen und der Regierung Anwendung finden.

Zwei Arten von Token: GNO und OWL

Die Infrastruktur hat zwei einzigartige Kryptowährungen: GNO und OWL. Diese Kryptowährungen stellen sicher, dass alle Transaktionen zuverlässig und dezentral sind. Einzelpersonen benötigen die GNO-Währung, um OWL-Token zu erzeugen. Diese Token sind erforderlich, um Gebühren für Transaktionen zu bezahlen, während GNO den Wert auf dem Markt hält. Für die Nutzer gibt es einen Anreiz, Gebühren in OWL zu bezahlen, da es mit GNO funktioniert. Für jeden verwendeten OWL-Token erzeugen in Staking-Verträgen gebundenen GNO-Coins neue OWL.

Im August 2021 hatte GNO einen Preis von 319,52 $, die Marktkapitalisierung beträgt dabei 481.151.660 $. Es sind 1,5 Millionen von 10 Millionen Token im Umlauf. GNO hat eine vollständig analysierte Marktkapitalisierung von 3.197.904.303 $.

Vorteile

  • Der größte Vorteil von Gnosis ist, dass es einen sehr zentralisierten Markt dezentralisiert. Die Prognosemärkte werden von einigen wenigen großen Unternehmen kontrolliert und entscheiden über die Quoten, die Händler sehen. Dadurch haben sie die volle Kontrolle und lassen den Händlern wenig bis keine anderen Möglichkeiten.

Nachteile

  • Obwohl die Idee hinter Gnosis innovativ ist, muss es sich gegen Marktkonkurrenten wie Augur (REP) behaupten. Um an der Spitze zu bleiben, muss das Gnosis-Team seinen Service ständig erneuern, um nicht zurückzufallen.

Wie funktioniert Gnosis?

Gnosis nutzt drei verschiedene Plattformen, um seinen Service anzubieten.Das erste ist Apollo. Apollo ist eine Prognosemarktplattform, auf der Nutzer ihre eigenen Token erstellen können. Diese Token stehen für Informationen und Ideen. Das zweite ist DutchX. Dabei handelt es sich um eine dezentrale Kryptobörse, auf der die Nutzer ihre Token handeln können. Der dritte ist Gnosis Safe. Dabei handelt es sich um eine Wallet für Kryptowährungen (ähnlich wie MetaMask), die mit Ethereum-Apps interagiert.

Die Gnosis-Architektur verwendet ebenfalls drei Schichten, um sicherzustellen, dass diese Plattformen synchron arbeiten. Der Core Layer ist die Grundlage der Plattform. Sie enthält Smart Contracts, die Ereignisse, Ereignise-Tokens und Marktmechanismen steuern. Der Service Layer fügt verschiedene Extras wie einen Zahlungsprozessor, Stablecoins und Chatbots hinzu. Er verwaltet auch das Gebührenmodell für den Handel. Die meisten Verbraucheranwendungen werden die Funktionen dieser Schicht später nutzen. Die letzte Schicht ist die für Anwendungen für den Prognosemarkt, die auf Gnosis basieren. Obwohl Gnosis einige Apps für Prognosemärkte entwickelt, werden die meisten in dieser Schicht von Drittanbietern entwickelt. Diese Anbieter stellen ihre Dienste in Rechnung.

Wie man Gnosis kaufen kann

Derzeit ist Gnosis nur auf einigen wenigen Kryptobörsen verfügbar. Dazu gehören Kraken und Uniswap. So kannst du Gnosis kaufen:

  1. Richte ein Benutzerkonto auf Kraken ein oder fülle deine Krypto-Wallet auf (MetaMask ist eine gute Option) und gehe zu Uniswap.

  2. Vergewissere dich, dass deine Wallet gedeckt ist. Suche nun in der Registerkarte „Exchange“ nach GNO. Auf beiden Plattformen kann GNO mit Ethereum (ETH) gekauft werden, also musst du zuerst Ethereum kaufen.

  3. Wähle die Menge an ETH, die du tauschen möchtest, und die Anzahl der GNO-Token wird angezeigt. Klicke auf „Handeln“ und deine Transaktion ist abgeschlossen. Um die Transaktion zu überprüfen, schaue in deiner Wallet nach.

Handeln mit Gnosis

Wenn es um den Handel mit Gnosis geht, sind die Möglichkeiten auf Uniswap und Kraken beschränkt. Obwohl die Idee hinter Gnosis überzeugend ist, ist seine Verwendung als handelbares Token begrenzt. Daher wird der Token nicht häufig unter Investoren gehandelt. Stattdessen kannst du deine GNO-Token am besten über die Infrastruktur nutzen oder gegen Ethereum eintauschen.

Khashayar Abbasi

Khashayar Abbasi

Kash entdeckte Bitcoin im Jahr 2014 und hat seitdem unzählige Stunden damit verbracht, die verschiedenen Anwendungsfälle von Kryptowährungen zu erforschen. Er hat einen Bachelor-Abschluss in International Relations und ist seit fast einem halben Jahrzehnt als Autor in der Finanzbranche tätig. In seiner Freizeit fotografiert Kash gerne, fährt Rad und läuft Schlittschuh.