So Der globale Klimawandel und die damit verbundene Notwendigkeit unsere Umwelt zu schützen, ist wohl eines der zentralen Themen des 21. Jahrhunderts. Klimaschutz ist insbesondere ein Thema, welches spätestens seit Greta Tunberg stark polarisiert und kontrovers diskutiert wird. Nun widmet sich auch IOTA dem Thema und wir fragen uns: Kann IOTA einen Teil dazu beitragen, die Welt zum Positiven zu verändern?

IOTA und Klimaschutz – Chancen wahrnehmen

Ausgangslage für unsere News ist ein brandneuer Artikel auf der Blogseite von IOTA (siehe Quelle). In diesem Blogartikel ist das gemeinsame Wirken der IOTA Foundation mit dem EIT Climate-KIC das zentrale Thema. Bei dem Climate-KIC handelt es sich nach eigenen Angaben um die führende europäische Initative für Klimaschutz, die ebenso von der EU unterstützt wird. Mehr Informationen hinsichtlich der EIT Climate-KIC gibt es auf deren Webseite.

Die IOTA Foundation geht nun einen konkreten Schritt nach vorne. Denn sie ermutigt ihre Community Vorschläge zur Nutzung des IOTA Protokolls zu äußern, um die Zukunft nachhaltiger zu gestalten.

Werden wir etwas konkreter: Die IOTA Foundation plant, das traditionelle Modell kurzfristiger und nicht nachhaltiger Entscheidungen zu ‚brechen‘. Denn genau diese kurzfristigen Entscheidungen tragen zur Schädigung der Umwelt bei. Daher bittet die Foundation die Community nun um Ideen für neue, nachhaltige Konzepte. ,So sollen Ideen geäußert werden, wie das IOTA-Protokoll dazu beitragen kann, schonender mit bestehenden Ressourcen umzugehen und die Umwelt zu schonen. Dies kann beispielsweise über neue Ideen hinsichtlich der Warenproduktion oder dem Verbrauch von Gütern geschehen.


Bitwala Tresor mit Bitcoin als Gold davorKrypto-Steuer leicht gemacht mit Bitwala. Bitwala bietet das erste Konto, das Bankkonto, Bitcoin-Wallet und den nahtlosen Bitcoin-Handel vereint. Für das Steuerjahr 2019 können alle Bitwala Kunden einen vorgefertigten Steuerbericht für alle Bitwala Trades kostenlos herunterladen. Jetzt Konto innerhalb weniger Minuten eröffnen und bei der Krypto-Steuererklärung entspannt zurücklehnen.


Emotionale Worte zu einem wichtigen Thema

So heißt es in dem doch emotional verfassten Blogartikel unter anderem, dass wir als Menschen häufig zu kurzfristig denken und diese Entscheidungen eine desaströse Entwicklung für die Umwelt mit sich bringen.

Wie bereits erwähnt, soll die Community eine zentrale Rolle bei der Findung von Lösungen spielen. So heißt es beispielsweise:

Um diese Vision umzusetzen, wollen wir spontane Innovationen aus unserer Community unterstützen, die die Zukunft gestalten, indem sie sie einfach aufbauen.

oder auch:

Wir wollen dies gemeinsam mit innovativen Denkern aus der IOTA-Community tun. Wir wollen ein besseres Gespür für die Ideen und Stimmungen in der Community bekommen und herausfinden, wie IOTA zum Rückgrat einer nachhaltigen Gesellschaft werden kann.

So hat die IOTA Foundation unter anderem drei Leitfragen formuliert, um weitere Impulse an die Community zu geben. Die Beantwortung dieser Leitfragen sowie das Einschicken von Lösungsansätzen soll dabei helfen, das selbst formulierte Ziel zu erreichen. Schlussendlich wählt die Foundation die besten drei Vorschläge und lädt deren Autoren zu einem Workshop in Berlin ein. Anschließend soll dadurch eine Zusammenarbeit initiiert werden, um aus einer Idee auch eine tatsächliche Anwendung zu machen.

IOTA in der Rolle des Klimaretters? – Wie denkst du über die aktuellen Bemühungen und die Integration der Community?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]
QUELLEblog.iota.org
Daniel Wenz avatar
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Das es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.