Ethereum ist bisher eines der am besten performensten Crypto-Assets des Jahres, das nach einem brutalen Bärenmarkt in den Jahren 2018 und 2019 und zwischenzeitlich über 90% Verlust im Vergleich zu seinem Allzeithoch, endlich wieder an Stärke gewonnen hat.

Ein wichtiger Katalysator für die Erholung von Ethereum ist die Tatsache, dass Institutionen riesige Mengen der Kryptowährung erwerben, was damit zusammenhängt, dass der Decentralized Finance (DeFi) Bereich gerade in den letzten Monaten einen riesigen Hype erfahren hat.

Google Abonnieren

Grayscale hält nun 2% aller BTC und ETH

Laut Barry Silbert, dem CEO der Digital Currency Group, hat der Ethereum Trust von Grayscale bis vor kurzem still und leise 2% aller im Umlauf befindlichen Ether akkumuliert. Grayscale ist ein Unternehmen für digitale Vermögensverwaltung im Besitz der DCG, das mittlerweile rund 6 Milliarden USD für institutionelle Kunden wie Hedgefonds und Family Offices verwaltet. So schreibt Silbert bei Twitter:

Während sich alle auf unsere Bitcoin-Akkumulation konzentriert haben, hält der @Grayscale Ethereum Trust jetzt über 2% aller im Umlauf befindlichen ETH

Hochgerechnet sind 2% aller im Umlauf befindlichen Mittel von Ethereum etwa 2,25 Millionen ETH im Wert von derzeit über 800 Millionen USD.

Das obige Statement von Silbert erfolgt, nachdem die Firma bekannt gegeben hat, dass sie im Laufe des dritten Quartals Einlagen im Wert von 1,05 Milliarden Dollar akkumuliert hat, ein Rekord für das Unternehmen. Von diesem Kapital flossen allein 720 Millionen USD in Bitcoin. Grayscale ist nicht die einzige Institution, die sich bei Ethereum einkauft.

Institutionen kaufen vor allem ETH bei Interesse an DeFi

Der Leiter von DTC Capital, Spencer Noon, sagt, dass sich das institutionelle Interesse an DeFi in erster Linie in Investitionen in die ETH manifestiert und nicht in tatsächlichen „Yield Farming“-Operationen oder DeFi-Coins selbst:

Meine Einschätzung zu#DeFi, nachdem ich in den letzten Wochen mit institutionellen Investoren, Fondsmanagern, OTC-Desks und FOs gesprochen hatte: Die Herde kommt. Sie sind aufgeregt über DeFi, aber neu dabei, also kaufen sie zuerst $ETH.

Noon ist jedoch der Meinung, dass Investoren, die in Ethereum investiert sind, aber ein Interesse an DeFi haben, letztendlich „das Risikospektrum nach oben erweitern“ werden, sobald sie sich mit den Konzepten und Protokollen der Branche besser auskennen.


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


Ethereum steht sehr gut da

Diese massenhafte ETH-Akkumulation kommt zustande, da die fundamentalen Trends der Kryptowährung darauf hindeuten, dass Ethereum eine glänzende Zukunft vor sich hat.

Spencer Noon teilte kürzlich drei entscheidende Faktoren mit, die zeigen, dass Ethereum von einem on-chain und fundamentalen Standpunkt aus stärker ist als je zuvor. Er wies insbesondere auf die Gebühren hin, die von den Minern eingenommen werden, auf die Anzahl der auf Ethereum basierenden Vertragsaufrufe und auf die Anzahl der täglich aktiven Adressen:

L1 Gesundheit – Langfristige fundamentale Indikatoren zeigen, dass Ethereum wohl nie gesünder war. 1. ETH übertrifft nun BTC bei den täglichen Gesamtgebühren in USD 2. 115 Millionen Vertragsaufrufe im September, gegenüber 57 Millionen im Juni 3. Daily Active Addr konstant über 400k.

Auch der CFTC-Vorsitzende Heath Tarbert erklärte kürzlich, er sei von Ethereum, „immer“, wirklich „beeindruckt“ gewesen. Er fügte hinzu, dass, wenn Bitcoin wie E-Mail sei, dann könne man Ethereum als etwas sehen, das dem Internet ähnelt.

[Bildquelle: Shutterstock]

Die Ausführungen in diesem Artikel stellen keine Handelsempfehlungen und keine Anlageberatung dar.