Ethereum hat wahrhaftig eine unglaubliche Rallye hingelegt. Doch möglicherweise war das noch nichts im Gegensatz zu dem, was in den nächsten Wochen und Monaten folgen könnte. Denn schauen wir uns den historischen Verlauf beim Ethereum Kurs an, zeigt sich schnell, dass die aktuelle Preis-Marke von 400$ pro ETH von großer Bedeutung ist. Warum das der Fall ist und wo das Ganze hinführen könnte, schauen wir uns in diesem Artikel genauer an.

Ethereum Kurs befördert 90% aller ETH-Halter in den Profit

Dank des immensen Anstiegs beim Ethereum Kurs befinden sich mehr als 90% derjenigen, die den ETH-Token halten, nach Angaben des Analytikanbieters Glassnode aktuell im Profit.

In jüngster Zeit hat der Ethereum Kurs ähnliche Höchststände wie vor zwei Jahren erreicht, denn zu diesem Zeitpunkt war es das letzte Mal, dass so viele ETH-Inhaber Gewinne verbuchen konnten. Gucken wir uns die Ethereum Kurs Performance der letzten Monate an, wundert das auch kaum noch jemand. Die Kryptowährung ist von 110$ im März auf ein Zweijahreshoch von 413$ am Samstag geklettert.  Aktuell kursiert der Ethereum Kurs bei knapp 392$.

Ethereum Kurs Prognose, ETH Kurs

Laut einer Statistik die Anthony Sassano, Mitbergründer von EthHub, teilte, befinden sich genauer genommen sogar beim aktuellen Ethereum Kurs 91,40% im Profit.

 

Ethereum Bullrun angefüttert durch DeFi

Am letzten Freitag feierte Ethereum seinen fünften Jahrestag und viele in der Gemeinde sagen voraus, dass die Aussichten für das Projekt zunehmend positiv sind.

Die explodierende Popularität der dezentralisierten Finanzen (DeFi) scheint zum Teil für den Aufstieg von Ethereum verantwortlich zu sein. Die Anziehungskraft des „Yield Farmings“ führte dazu, dass die Marktkapitalisierungen für DeFi-Token, welche die Ethereum-Blockchain ihr Zuhause nennen, in die Höhe schossen. Der Gesamtwert, der im DeFi-Space in Smart Contracts gebunden ist, beträgt mittlerweile über 4 Milliarden Dollar.

DeFi Marktkapitalisierung
Quelle: DeFi-Pulse

Die Blockchain-Plattform erwartet auch ein wichtiges Upgrade und zwar Ethereum 2.0, das die Skalierbarkeit in den kommenden Monaten erhöhen soll und das Staking für ETH einführen wird. Auch dies hat mit großer Sicherheit einen zunehmend positiven Einfluss auf den Ethereum Kurs.

Der einzige Wermutstropfen im Glas Champagner von Ethereum scheinen im Moment die Transaktionspreise der Plattform zu sein, die in die Höhe schnellen. In diesem Zusammenhang möchte wohl kaum jemand das hiesige Allzeithoch gerne erreichen.

Ethereum Kurs an einem entscheidendem Preis-Level

Der Ethereum Kurs ist dabei aktuell an einem entscheidenden Preis-Level. Die Rede ist von der 400$-Marke, über der sich der Preis pro ETH zuletzt nicht erfolgreich halten konnte. Allerdings nimmt er erneut Kurs auf diese wichtige Marke, die als Scheideweg zu dem Erreichen des alten Allzeithoch gesehen werden kann. Warum das so ist, verdeutlicht die Monatsansicht beim Ethereum Kurs gegenüber dem US-Dollar.

Ethereum Kurs Prognose, ETH Kurs
Quelle: Tradingview

Wie wir in dem obigen Chart erkennen können, stellte die 400$-Marke Ende 2017 einen signifikanten Widerstand und später im Jahr 2018 einen wichtigen Support für den Ethereum Kurs dar. Als es ihm gelang, diese Marke erstmals im November 2017 zu durchbrechen, stieg der Ethereum Kurs innerhalb der folgenden 2 Monate weitere 247% an und kletterte um weitere 1.000$ auf sein Allzeithoch von gut 1.400$.

Angesichts der Signifikanz der 400$-Marke als Widerstand, könnte es gut sein, dass wir erleben könnten, dass der Ethereum Kurs an dieser erst einmal zu knabbern hat, bevor er sie hinter sich lassen kann. Des Weiteren könnte die Tatsache, dass über 90% der ETH im Profit liegen, ebenfalls eine leichte Korrektur mit sich bringen, dadurch bedingt, dass viele anfangen werden, ihre Gewinne zu realisieren.

Nichtsdestotrotz sind die Bedingungen rundum Ethereum und das florierende Ökosystem besser denn je und es gibt nur wenige, die bezweifeln, dass der Ethereum Kurs sein neues Allzeithoch erreichen oder sogar weit hinter sich lassen kann.

Ethereum handeln Alle Kryptowährungen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.