Dogecoin-Preis stürzt weiter ab

Dogecoin-Kurs

Die aktuelle Lage von Dogecoin ist immer noch instabil. Anleger erwarten einen weiteren Rückgang. Am 20. August lag der Preis bei 0,32 $. Danach ging er fast die ganze Woche über stark zurück und erreichte einen Tiefstand von 0,26 $. Am 27. August steht er bei 0,28 $. Wie sieht also die Zukunft von Dogecoin aus?

Dodgecoin durchbricht Unterstützung und fällt weiter ab

Die Bullen waren bereit. Dogecoin begann am 13. August einen Aufwärtstrend. Am nächsten Tag wurde die 0,28-Dollar-Marke durchbrochen. Dieser Aufwärtstrend hielt noch zwei weitere Tage an. Es gelang jedoch nicht, den Preis über 0,35 $ zu halten, was einen Abwärtstrend auslöste.

Jetzt kämpft Dogecoin darum, die 0,28-Dollar-Marke zu überschreiten. Experten gehen davon aus, dass der Preis weiter fallen und 0,22 $ erreichen könnte.

Dogecoin ist immer noch eine der zehn größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung. Spekulative Aktionen von wohlhabenden Investoren bestimmen seinen Wert.

Nicht nur Dogecoin ist auf Talfahrt

Die meisten großen Kryptowährungen wurden in dieser Woche langsam gehandelt. Tatsächlich gingen sieben von 10 Kryptowährungen zurück. Binance Coin konnte dennoch um 4 % zulegen. Unter den großen Kryptowährungen litt Dogecoin mit einem Rückgang von über 4 % am meisten.

Am 8. Mai 2021 erreichte Dogecoin sein Allzeithoch bei einem Preis von 0,73 $. Zu dieser Zeit haben Dogecoin-Anhänger noch gehofft, dass der Preis 1 $ erreichen würde. Es war ausgerechnet Elon Musk, den einige als „The Dogefather“ bezeichnen, der mit nur ein paar Tweets den Preis in die Höhe treibte.

Leider kehrte sich der Situation später um. Im Vergleich zum 8. Mai ist Dogecoin in vier Monaten um über 61 % gefallen. Diese Coin-Währung, die als ein Meme begann, hat im Jahr 2021 eine richtige Achterbahnfahrt hinter sich.

Warum befinden sich mehrere Kryptowährungen im Abwärtstrend?

Die zunehmende Volatilität kam, als Gary Gensler, der neue Vorsitzende der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission, SEC), eine regelrechte Panik auslöste. Im Gespräch mit Bloomberg sagte er, dass der Handel mit Kryptowährungen mit Betrug verbunden ist. Er forderte den Kongress dazu auf, seine Aufsicht über die Kryptomärkte zu verstärken.

Es gab auch viele Befürchtungen über Hackerangriffe. Der größte Schreck kam, als Poly Network 610 Millionen Dollar verlor. Das war der schlimmste Hack in der Geschichte der Kryptowährungen.

Es stellte sich jedoch heraus, dass es sich um einen ethischen Hack handelte. Der Hacker gab den Großteil des Geldes zurück und behauptete, er sei ein ethischer Hacker, der Schwachstellen aufdecken wollte. Poly Network sprach dem Hacker später eine „Big Bounty“ von 500.000 Dollar zu.

Wird Dogecoin die begehrte 1-Dollar-Marke erreichen? Oder wird die Kryptowährung weiter sinken? Nur die Zeit wird es zeigen.