Wie Donald Trump sagen würde, gibt es heute „Big News“ aus dem Hause Coinbase. Denn vor wenigen Stunden veröffentlichte Joseph-Daniel Millwood, der bei Coinbase für den Bereich Growth Marketing zuständig ist, einen spannenden Blog-Artikel. So verkündete er feierlich, dass die hauseigene Kreditkarte, Coinbase Card, nun in zehn neuen Ländern erhältlich sei. Zusätzlich – und das ist wahrscheinlich die noch erfreulichere News – können nun fünf weitere Kryptos über die Kreditkarte ausgegeben werden.

Zu den fünf neuen Kryptowährungen zählen unter anderem Ripple (XRP), Stellar (XLM) sowie der Basic Attention Token (BAT).

Ein großer Tag für die Coinbase Card

Wie dem Blogartikel zu entnehmen ist, hat die größte US-Exchange den Service ihrer Coinbase Card nun auf zehn weitere Länder erweitert. So können nun unter anderem Einwohner aus Bulgarien, Kroatien, Dänemark, Ungarn, Island, Lichtenstein, Norwegen, Polen, Rumänien und Schweden in den Genuss der Coinbase Card kommen. Doch was genau ist überhaupt mit der Coinbase Card möglich?

Letztendlich erhalten die Kunden eine Visa Debit Karte. In Abhängigkeit von ihrer Coinbase Balance (also dem Guthaben auf ihren Wallets) können sie nun in gewohnter Manier an allen Visa Akzeptanzstellen bezahlen.


Bitwala Tresor mit Bitcoin als Gold davorBist du auf der Suche nach einem deutschen Bankkonto mit integrierter Bitcoin-Wallet und direktem Bitcoin-Handel? Dann schau dir unseren Bitwala Test 2019 an! In diesem Artikel zeigen wir dir alle Dienstleistungen und Funktionen von Bitwala und welche Vorteile das kostenlose Konto mit sich bringt. Teste noch heute das erste mobile Bankkonto mit sicherer Anbindung zu einer Bitcoin-Börse und Bitcoin-Wallet! Jetzt kostenlos anmelden.


Parallel dazu wurde die Anzahl an Kryptowährungen, die man nun ausgeben kann, erhöht. Genauer gesagt wurde die Anzahl mehr als verdoppelt, denn nun können zusätzlich zu BTC, ETH, BCH und LTC auch XRP, BAT, ZRX, REP und XLM genutzt werden. Wie Coinbase so schön sagt, können alle Kryptowährungen nun für tägliche Einkäufe verwendet werden.

Wir haben die Anzahl an Assets, die man ausgeben kann, nun mehr als verdoppelt. Von 4 auf insgesamt 9. Damit kann man nun alles, vom Kaffee bis zum Weihnachtseinkauf, bezahlen.

Auch hier fällt wieder das Stichwort der Crypto Adoption. Denn mit der Coinbase Card wird es Kunden nun wirklich einfach gemacht, Kryptowährungen in den Alltag zu integrieren, um tägliche Einkäufe zu tätigen. Coinbase verleiht dem Ganzen noch „die Kirsche auf der Sahnetorte“, indem es weitere Features wie eine Monatsübersicht der Ausgaben ergänzt.

Die US-Exchange Coinbase erweitert die Features der hauseigenen Coinbase Card: neue Assets und eine Erweiterung des Services auf zehn neue Länder soll die Crypto Adoption vorantreiben. Könntest du dir selbst vorstellen eine solche Karte zu nutzen?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]