Während Bitcoin in den letzten Monaten relativ konstante Zuwächse verzeichnet hat, warten viele im Cryptospace noch auf einen Jahreszeitenwechsel und somit Start der „Altcoin-Season“. Nun hat ein Trader auf Twitter den baldigen Start der Season vorausgesagt: Chainlinks (LINK) Kurs Explosion soll hierbei erst der Auftakt gewesen sein und Venture Capitalists (VCs) könnten den Rest erledigen.

Wie immer gilt: Es handelt sich hierbei nicht um eine Investmentempfehlung. Die Prognose spiegelt lediglich die Meinung einiger Twitteruser wider. Falls du investierst, solltest du dir immer ein umfassendes und ausreichendes Bild machen. Dazu gehören immer beide Seiten der Medaille: Niemand weiß genau, ob und wann eine Altcoin-Season kommt.

Altcoin-Season: Auftakt könnte der 01. Juli 2019 sein

Ein auf Twitter beliebte Trader namens Trading Room (@tradingroomapp) behauptete Anfang der vergangenen Woche, am 25. Juni, dass dies nun eine entscheidende Zeit des Jahres für den Krypto-Markt sei. Dies begründet er in erster Linie mit dem zeitlichen Aspekt. Das zweite Quartal geht zu Ende, das dritte Quartal des Jahres startet und somit nähern wir uns der Jahresmitte (bzw. haben diese heute erreicht). Seiner Meinung nach werden Risikokapitalfonds (s.g. Venture Capital Funds, kurz VC Funds) mit Schwerpunkt auf den Kryptomarkt zu Beginn der zweiten Jahreshälfte ihre Investitionen erhöhen.

Einen Hinweis auf dieses Verhalten sieht er bereits in den Charts einiger Altcoins. So konnten manche Altcoins in der vergangenen Woche beeindruckende zweistellige Zuwächse verzeichnen. Neben Aurora (+29,10%), QTUM (+28,04%) oder VeChain (+18,03%), sticht vorallem Chainlink (LINK) mit einer fast Verdoppelung (+90%) binnen sieben Tagen hervor. Dies ist insofern interessant, als dass es nicht immer News gab, die den jeweiligen Preisanstieg hätten auslösen können.

chainlink-chart

Werfen wir nun einen konkreten Blick auf die Aussagen von TradingRoom. Schenkt man seiner Aussage Vertrauen, so sollte es in dieser Woche einige unerwartete Peaks und Preisanstiege geben, die von VCs ausgelöst werden. Seine Begründung lässt hier jedoch erneut zu wünschen übrig – als „Argument“ liefert TradingRoom das historische Verhalten der Altcoins, die den kompletten Mai und Juni über dumpten, wohingegen der 1. Juli die Trendwende symbolisierte.

Venture Capitalists (VC) mit neuem Geld für Altcoins?

Viele aus der Community unterstützen TradingRooms Beobachtungen. In LINK sehen sie ein perfektes Beispiel für einen durch VCs unterstützten Pump. Doch neben den Befürworten der These, gibt es auch einige Skepsis und Kritik bezüglich der getroffenen Aussagen. So lautet das Hauptargument gegen TradingRooms Theorie, dass VC nicht genügend Kapital in ihren Fonds halten respektive nicht genügend Kapital zur Verfügung stellen könnten, um die Preise von Altcoins spürbar zu erhöhen. Betrachtet man das 24h Handelsvolumen von LINK mit 341.055.903 $, lässt sich schnell erkennen, dass es größerer Summen bedarf, um den Kurs im zweistelligen Bereich zu bewegen. TradingRoom selbst vermutet, dass VCs ihre Bewegungen lediglich geheim halten, um somit Vorwürfen der Marktmanipulation zu entgehen.

Folgendes lässt sich also festhalten: ein auf Twitter bekannter Trader namens Trading Room stellt die These auf, dass die Altcoin-Season jetzt zum Auftakt des dritten Quartals und somit zur Jahreshälfte starte. Als Hauptgrund hierfür nennt er Venture Capitalist Funds (VC-Funds), die den Preis der Altcoins in die Höhe treiben können. Ein Indiz hierfür sieht er in dem starken Kursanstieg von Chainlink (LINK). Kritiker halten dagegen, dass VC Fonds nicht das notwendige Kapital zur Verfügung stellen können, um solche Preisanstiege auszulösen.


Glaubst du es ist der richtige Zeitpunkt um bei den Altcoins einzusteigen? Dann empfehlen wir dir auf eToro zu handeln. Warum? Ganz einfach, eToro wurde mehrfach ausgezeichnet und begeistert seine Kunden in Deutschland seit Jahren mit vielen tollen Features, darunter:

eToro Börse im Test 2019 - Bitcoin kaufen

  • eine geringe Mindesteinzahlung (auch per PayPal),
  • eine hohe Benutzerfreundlichkeit,
  • eine große Auswahl an handelbaren Assets,
  • die Möglichkeit mit Hebel zu handeln,
  • einen schnellen Kundenservice und
  • eine Versicherung der Einlagen.

Jetzt auf eToro handeln                      eToro Testbericht lesen


Glaubst du an eine kommende Altcoin-Season? Was könnte der Auslöser sein? Diskutiere mit uns in unserem Telegram Chat und tausche dich mit den Experten aus. Abonniere auch unseren News Kanal.

[Bild: Shutterstock]
Daniel Wenz
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Dass es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.