Der Milliardär und CEO von Galaxy Digital, Mike Novogratz, ist ein bekennender Befürworter von BTC. Dabei nutzt er immer wieder verschiedene Nachrichten- und Medienplattformen, um seine Meinung kundzutun. Im Rahmen einer aktuellen Meldung, dass sich der Launch der Telegram Blockchain TON weiter verzögere, schlägt Novogratz nun eine andere Lösung vor: BTC auf Telegram.

Google Abonnieren

BTC auf Telegram: GRAM und TON unnötig?

Auslöser des aktuellen Kommentars von Mike Novogratz ist ein Bericht der Medienplattform „The Block“. Darin heißt es, dass sich der Start der Telegram Blockchain (TON) um ein weiteres Jahr verzögern werde. Parallel dazu seien die Vorbereitungen getroffen, um Investoren, die in den nativen Token GRAM investieren, ihre Gelder zu erstatten.

Wir erinnern uns zurück: Pavel Durov, der Gründer und CEO des mittlerweile weltweit bekannten Messagingdienstes Telegram hat vor rund 2 Jahren den Start einer eigenen Blockchain angekündigt. Dabei handelt es sich um das Telegram Open Network. Der dazugehörige native Token heißt GRAM.

Nachdem Telegram jedoch mit massiven Problemen durch die amerikanische Securities and Exchange Commission (SEC) zu kämpfen hatte, verzögerte sich der komplette Start des Projektes. Der letzte Stand vom 07. Januar 2020 ist, dass GRAM vorerst nicht (!) in den Telegram Messenger implementiert wird. Damit beugt sich Telegram dem Druck der SEC.


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


Keiner braucht eine weitere Kryptowährung?

Infolgedessen hat Pavel Durov nun angekündigt, dass Investoren ihr Geld zurückerhalten können. Während GRAM also vorerst nicht auf Telegram implementiert wird und der Launch von TON sich verzögern wird, schlägt der Milliardär Novogratz andere Töne an.

Seiner Meinung nach brauche die Welt nicht noch eine weitere Blockchain. Vielmehr biete Bitcoin bereits das, was die Menschen brauchen. Telegram habe eine große Community und nach der Meinung von Novogratz sollte Telegram BTC implementieren.

Telegram sollte BTC und Stablecoins auf ihrer Plattform implementieren. Wir brauchen keine weitere Blockchain. Wir brauchen keine weitere Kryptowährung. Sie haben eine großartige Community von Usern, die sie jetzt zu Konsumenten machen können!

BTC auf Telegram? – Siehst du ein solches Vorhaben als realistisch an und würdest du es begrüßen?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]

Daniel Wenz
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Dass es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.