Der Kryptobörsen-Gigant Coinbase hat BRD gekauft – ein Startup für Krypto-Wallets. Der Schritt wurde in dem Bemühen gemacht, Selbstverwahrung der Börsen-Wallet zu verbessern. In der Zwischenzeit ist der native Token von BRD an einem einzigen Tag um mehr als 720 % gestiegen.

In einer am Mittwoch veröffentlichten Erklärung teilten die Mitbegründer Adam Traidman und Aaron Voisine mit, dass das BRD-Team seine Arbeit bei Coinbase fortsetzen wird:

Wir werden daran arbeiten, die Kraft der Dezentralisierung noch mehr Nutzern auf der ganzen Welt zugänglich zu machen.

Die Kryptobörse Coinbase bestätigte die Nachricht auf Twitter und schrieb: „Das Team bringt fundiertes Fachwissen im Bereich der Selbstverwahrung für Krypto-Wallets mit. Das wird dabei helfen, mehr Menschen einen sicheren Zugang zur dezentralen Welt der Kryptowährungen zu ermöglichen.“

1
Mindesteinzahlung
50
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an
CopyPortfolios: Innovative, komplett verwaltete Anlagestrategien
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Keine Änderung an der BRD-Wallet

Das BRD-Team kündigte außerdem an, dass Nutzer in Zukunft zur Coinbase Wallet wechseln können werden. Die Wallet soll dabei ein „besonderes Geschenk“ beinhalten. Sie gaben keine weiteren Details darüber, worum es sich beim Geschenk handeln.

Das Team teilte auch mit:

Zu diesem Zeitpunkt wird sich in der BRD Wallet App nichts ändern. Das Geld der Nutzer ist wie immer sicher und geschützt.

BRD hat schon viel Erfahrung im Bereich der mobilen Krypto-Wallets – das Unternehmen wurde noch im Jahr 2014 gegründet. Im Laufe der Jahre ging es Partnerschaften mit einer Reihe von Kryptobörsen ein und fügte Funktionen wie die Möglichkeit zum Kauf, Verkauf sowie Tausch digitaler Vermögenswerte hinzu.

Anfang Juli 2020 hatte die App gerade einmal 550.000 aktive Nutzer pro Monat. Bis Oktober stieg diese Zahl auf über 6 Millionen an. Das lag zum Teil an der COVID-19-Pandemie. Laut der Website von BRD gibt es jetzt über 8 Millionen Kunden auf der ganzen Welt.

Der BRD-Token ist in den letzten 24 Stunden nach der Ankündigung des Deals um 724 % gestiegen. Der Preis lag bei 0,16 US-Dollar, bevor er über Nacht auf 1,37 US-Dollar anstieg.

Avatar
Autor
Ruby ist seit 2 Jahren eine professionelle Autorin für den Bereich persönliche Finanzen und Investitionen und baut derzeit ihr eigenes Portfolio an Altcoins auf. Gleichzeitig studiert sie Psychologie an der University of Winchester mit Schwerpunkt auf statistische Analysen.