Blockstream Bitcoin-Mining: Pilotprojekt mit Ökostrom

Blockstream

Das Unternehmen für Bitcoin-Mining-Infrastruktur Blockstream hat sich kürzlich mit Macquarie Group zusammengetan. Ziel ist es, durch eine Pilotinvestition in Bitcoin-Anlagen kohlenstoffneutrale Alternativen zu erkunden. Laut der Pressemitteilung wollen die Firmen Wissen über Finanz-, Energie- und grüne Infrastruktur nutzen, um klimaneutrale Initiativen zu überwachen.

Umweltfreundliche Mining-Projekte

Blockstream plant eine Reihe von Mining-Einrichtungen mit Krypto-Hardware für Unternehmen.

Blockstream kündigte an:

Macquarie wird in die Anlage investieren und gleichzeitig sein umfassendes Fachwissen im Bereich Energie nutzen. Wir wollen erneuerbare Energie für Mining erkunden. Als eine der größten Bitcoin-Miner in Nordamerika sind wir über das Potenziel dieser Ökostrom-Vision begeistert.

Dr. Adam Black, CEO von Blockstream, sprach über das Potenzial, das eine solche Partnerschaft für die Branche haben könnte:

Die Erfahrung und Größe von Macquarie bei traditionellen Infrastrukturinvestitionen sowie auf den Rohstoff- und Energiemärkten und die Position von Blockstream als führender Bitcoin-Miner und Anbieter von Bitcoin-basierten Technologielösungen bieten ein enormes Potenzial.

Vor dieser Partnerschaft hatte das Unternehmen bereits ähnliche Deals mit Aker und Square abgeschlossen. Die Idee dahinter ist Mining-Einrichtungen zu bauen, die mit erneuerbaren Energien betrieben werden.

Massive Finanzierung

Ende August 2021 gab Blockstream bekannt, dass es im Rahmen einer Serie-B-Finanzierung 210 Mio. USD mit einer Bewertung von 3,2 Mrd. USD aufgenommen hat. Die Serie-B-Finanzierung ging einher mit dem Erwerb des geistigen Eigentums von Spondoolies und dem Zusammenschluss des Kernteams mit Blockstream, um die ASIC-Sparte des Unternehmens aufzubauen. Spondoolies ist ein Hersteller von Bitcoin-Mining-Hardware. Seit 2013 hat das Unternehmen erfolgreich fünf verschiedene Mining-Produkte hergestellt und war eines der ersten Teams, das energieeffiziente Hardware geliefert hat.

Blockstream holt das Kernteam von Spondoolies an Bord und erwirbt das zugehörige IP, um nächstes Jahr den weltweit ersten Miner der Enterprise-Klasse auf den Markt zu bringen.

Zu den Investoren der Serie-B-Finanzierung von Blockstream gehören Baillie Gifford, eine in Schottland ansässige Investmentfirma, und iFinex, die Muttergesellschaft von Tether und der Kryptowährungsbörse Bitfinex.

Zukunft von Krypto-Mining

Zu Beginn dieses Jahres erwarb Blockstream Mining-Ausrüstung von dem in Shenzhen ansässigen Anbieter MicroBT. Der Gesamtwert beläuft sich bisher auf rund 25 Millionen Dollar. Wenn Blockstream mit seinem Vorhaben erfolgreich ist, könnte es der Beginn der Zukunft von Krypto-Mining sein.

Da die Welt in eine Klimakrise gerät, war der Ruf nach energieeffizientem Mining noch nie so laut wie heute. Blockstream ist starke Partnerschaften mit Branchenexperten eingegangen und hat erhebliche Mittel zur Finanzierung des Projekts aufgebracht.

Avatar
Autor
Ruby ist seit 2 Jahren eine professionelle Autorin für den Bereich persönliche Finanzen und Investitionen und baut derzeit ihr eigenes Portfolio an Altcoins auf. Gleichzeitig studiert sie Psychologie an der University of Winchester mit Schwerpunkt auf statistische Analysen.