Die Blockchain Technologie hat viel Potential. Da sind sich die meisten Experten einig. Deshalb spielt die Technologie in vielen Bereichen eine immer wichtigere Rolle. Jüngst haben wir gesehen, dass Blockchain durch die Ankündigungen des chinesischen Staatspräsidenten nun sogar zu einer machtpolitischen „Waffe“ werden könnte. Aber auch in der Industrie vergeht kein Tag ohne die Ankündigung eines Weltkonzerns die Technologie für sich einsetzen zu wollen. So nun auch beim Autohersteller Volvo, der die Rohstoffe der Batterien für die Autos der Zukunft nun besser verfolgen möchte. Ein Sieg für die Menschenwürde und Ethik, dank der Blockchain.

Rohstoffe für Autobatterien als Problem

Genauso wie die Finanzwelt, verändert sich auch die Automobilwelt aktuell stark. Elektro-Autos sind im Kommen und die Großen der Großen stellen sich auf den Trend ein. In diesen werden jedoch leistungsstarke Batterien gebraucht, damit die Autos alltagstauglich sind. Problem bei der Sache: für die Batterien werden viele Rohstoffe benötigt, unter anderem auch Cobalt.

Immer wieder entstehen dabei Diskussionen unter welchen Bedingungen die Rohstoffe abgebaut werden. Erst kürzlich haben Reporter eine Cobalt Mine entdeckt in der 35.000 Kinder unter toxischen Bedingungen gearbeitet haben. Aus solchen Gründen erhöht sich auch der Druck auf Firmen, die Cobalt und Co. für ihre Produktion verwenden.


Krypto Steuern überfordern dich und du fragst dich wie du eine Gewinne mit Bitcoin & Co richtig versteuerst? Dann solltest du unbedingt einen Blick auf den Krypto Steuer Guide von T3N werfen. Hier erfährst du alles Wissenswerte, sowie Einsparpotential und Tipps bei der Krypto Steuer. Hier geht’s zum Guide: Krypto Steuer Guide


Volvo und Blockchain für ethisch gefördertes Cobalt

Volvo hat sich diesem Problem nun angenommen und hat die Lösung in der Blockchain Technologie gefunden. Mit dieser möchte der Konzern das Cobalt, das es für seine Autobatterien benötigt, besser nachverfolgen und so unethisch geförderten Rohstoffen den Kampf ansagen. Laut der Firma ist Volvo damit die erste Firma weltweit, die sich der Blockchain Technologie für eine bessere Nachverfolgung von Cobalt bedient:

Wir haben uns schon immer zu einer ethischen Lieferkette für unsere Rohstoffe verpflichtet. Mit der Blockchain Technologie können wir in enger Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten den nächsten Schritt zur Sicherstellung der vollständigen Rückverfolgbarkeit unserer Lieferkette und zur Minimierung der damit verbundenen Risiken unternehmen.

Volvo ist grundsätzlich nicht der erste Autohersteller, der die Blockchain nutzen möchte. Kürzlich hat Ford ebenfalls angekündigt die Technologie nutzen zu wollen, um die zurückgelegten Kilometer von Hybrid-Autos nachverfolgen zu können. Die beiden Firmen werden mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht die letzten beiden Firmen sein, die Blockchain für sich entdeckt haben.

Was hälst du davon die Blockchain Technologie für ethische Zwecke einzusetzen? Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here