Ein Bitcoin Whale, also ein einzelner Investor, der eine große Menge an BTC hält, nahm nachdem er 2 Jahre in Bitcoin investiert hatte seinen ansehnlichen Gewinn von rund 54 Millionen Dollar mit. Daten von Whalemap deuten zumindest darauf hin, dass der Bitcoin Whale im dritten Quartal 2018 fast 9.000 BTC gekauft hat. Ist das ein Hinweis darauf, dass der Bitcoin Kurs sein Hoch bereits erreicht hat?

Ein pseudonymisierter Händler, bekannt als „Byzantinischer General“, der die Daten weitergab, sagte:

Dieser Wal ist eine Legende. Siehst du die große Blase um 6.000 im Jahr 2018? Das sind fast 9.000 BTC, die sich dort angesammelt haben. Nach 2 Jahren und 2 großen Kapitulationsereignissen hat er schließlich Gewinn gemacht.

Der Bitcoin Whale hielt fast 22 Monate lang an seinen BTC fest und durchlief zwei große Kapitulationsphasen. Der Bitcoin Kurs fiel zweimal auf einen Wert von unter 4.000$, zuerst im Januar 2019 und dann im März 2020. Der Investor wartete beide Phasen ab und verkaufte schließlich zu einem Bitcoin Kurs von etwa 12.000$.


Trading, BörseHandel BTC, ETH, XRP und EOS mit Leverage!

Du möchtest die beliebtesten Kryptowährungen mit dem größten Komfort, auf einer der führenden Futures Börsen und einem individuell einstellbaren Hebel handeln? Dann melde dich jetzt bei ByBit an und profitiere von lukrativen Boni. Jetzt starten!


Worauf deutet die Gewinnmitnahme des Bitcoin-Whales hin?

David Puell, ein On-Chain-Analyst, legte am 16. August mehrere Schlüsseldatenpunkte auf der Grundlage des vergangenen 4-Jahres-Zyklus vom Bitcoin Kurs dar. Die Daten zeigen, dass das Niveau von 14.000$ aufgrund von Bitcoin Whale-Clustern ein entscheidender Preispunkt für BTC ist.

Laut Puell zeigen Whale-Cluster viele große Käufer, die im Bereich zwischen 9.000$ und 12.000$ gekauft haben. Wale, die für 9.000$ gekauft haben, erzielen relativ hohe Gewinne und diejenigen, welche die Spitze gekauft haben, befinden sich bei einem Bitcoin Kurs von 14.000$ an einem Break-even-Punkt.

Solche Cluster können zu einer volatilen Preisaktion beim Bitcoin Kurs führen, bei der Käufer und Verkäufer aggressiv versuchen, aus der Preisspanne von 12.000 bis 14.000 $ auszubrechen.

Bitcoin Kurs zu dem Bitcoin Whales BTC akkumuliert haben
Bitcoin Whale Cluster beim Bitcoin Kurs auf dem Wochen-Chart. Quelle: David Puell auf Twitter

Dieses Bitcoin Whale Cluster im Bereich von 12.000$ bis 14.000$, bedeutet, dass viele der Großinvestoren sich in diesem Bereich in ihrer Gewinnzone bewegen, was ihnen einen Anreiz zum Verkauf bieten könnte.

Das mindestens einer dieser Großinvestoren bei einem Bitcoin Kurs von rund 12.000$ verkauft hat, muss aber noch lange nicht heißen, dass dies den Höhepunkt der aktuellen Preis-Action von BTC bezeichnet.

Bitcoin Whales folgen aufgrund der schieren Größe ihrer Bestände der Liquidität. Wenn sie der Meinung sind, dass genügend Liquidität für einen Verkauf vorhanden ist, möglicherweise als Folge einer steigenden Einzelhandelsaktivität und sie den aktuellen Bitcoin Kurs für einen geeigneten Punkt identifizieren, Gewinne zu realisieren, dann werden sie wahrscheinlich verkaufen.

Daher zeigen signifikante Verkäufe wie der obige in Höhe von 9.000 BTC nicht unbedingt, dass der Bitcoin Kurs seinen Höhepunkt erreicht hat. Man könnte allerdings argumentieren, dass er die Chancen für eine Konsolidierung auf kurze Sicht erhöht. In jedem Fall ist es verfrüht anzunehmen, dass sich eine lokale Spitze gebildet hat, solange der Bitcoin Kurs nicht unter die wichtigsten Unterstützungsniveaus fällt.

Der Bitcoin Kurs zeigte bislang keine „irrationale Spitze“

Ein Grund dafür, dass einige Wale auf dem derzeitigen Niveau Gewinne mitzunehmen scheinen, könnte das relativ hohe Spotvolumen von Bitcoin sein. Laut einem anderen pseudonymen Händler, bekannt als Litecoin Jack, wird der Markt nach wie vor „unbeholfen“ durch den Spotmarkt angetrieben. Er schrieb:

Der Markt bleibt vorerst weiterhin „unbeholfen“ vom Spotmarkt getrieben. Der Markt ist nach wie vor relativ stark von der On-Chain-Dominanz geprägt. Die Preisausweitung steht daher wieder unmittelbar bevor – die Richtung ist unklar, aber niedrige Derivate gegenüber der Spot- und Spotbörse gegenüber der On-Chain-Dominanz zeigen an, dass wir keine irrationale Spitze gesehen haben.

Weiterhin schreibt er als Schlussfolgerung aus seiner Analyse, dass er davon ausgeht, dass Bitcoin Whales über den Spot-Markt BTC akkumuliert haben, während Einzelhändler in der Kapitulations- bzw. Shake-Out Phase oft auf der Strecke geblieben sind.

Was Händler in naher Zukunft vom Bitcoin Kurs erwarten

Die Daten stützen Argumente sowohl für einen Pullback als auch für eine Fortsetzung des Trends beim Bitcoin Kurs. Wie das obige Beispiel zeigt, nutzen Whales bereits jetzt das positive Momentum am Markt aus, um noch Monaten der Stagnation Gewinne zu realisieren. Insbesondere mit dem Hintergrund, dass diese Zone weit bekannt als signifikante Widerstandszone gilt und sich daher das Momentum schnell umdrehen kann.

Gleichzeitig gilt es für viele auch als die letzte nennenswerte Widerstandszone zwischen dem jetzigen Bitcoin Kurs und seinem Allzeithoch von rund 20.000$. Das diese Rallye auch sehr schnell von statten gehen kann, darauf bin ich unter anderem in dieser Bitcoin Kurs Analyse über eine mögliche Korrektur eingegangen und warum du an Bitcoin trotzdem festhalten solltest. #nofinancialadvice

Puell schrieb in jedem Fall nach seiner Analyse, dass er eine Akkumulationsphase in der 10.000$-Region erwartet, nachdem der Bitcoin Kurs auf 12.000$ oder 14.000$ gestiegen ist. Er schrieb:

Schließlich bestätigen unverkaufte Whale-Cluster eine große Schlacht, die stattfindet. Zwei Akteure sind im Spiel: Top-Käufer bei 12k-14k, die ihren Break-even-Preis erreichen und aktuelle Käufer, die nach dem ersten höheren Hoch seit über einem Jahr aktiv sind. Wenn wir eine Korrektur erhalten, wird dies höchstwahrscheinlich zu einem weiteren großen Cluster der Wiederakkumulation im 10k-Gebiet führen (wie vom Volumenprofil zuvor erwartet); wenn wir ausbrechen, nun… genieße den Ritt.

Deine Anlaufstelle für den Handel mit Bitcoin & Co

Insbesondere Neulinge im Bereich der Kryptowährungen legen einen großen Wert auf hohen Komfort. Am Anfang kann das Einrichten von Bitcoin-Wallets und das manuelle Versenden von BTC abschreckend wirken. In einem solchen Fall bietet es sich an, mit einem zuverlässigen, regulierten Broker zu starten, der dir

  1. den Handel mit Leverage (2x),
  2. das Eingehen von Long- und Short-Positionen,
  3. Einzahlungen per PayPal,
  4. das Versenden von echten Bitcoins auf deine Wallet und
  5. den Einsatz von einer großen Bandbreite an Tradingtools ermöglicht,
  6. ohne das ein Download von irgendeiner Software nötig ist.

Genau diese Vorteile bietet dir die weltweit führende Social-Trading-Plattform eToro. Probier es einfach aus und überzeuge dich selbst von den oben genannten Vorteilen. Starte jetzt dein Investment!

Bitcoin handeln Alle Kryptowährungen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.