Es ist extrem stürmisch an den Märkten geworden, ein Grund der wohl nun auch mehrere Bitcoin Whales aus seinen sicheren Gewässern gelockt hat. In den letzten 12 Stunden wurden nämlich insgesamt 365.000 BTC bewegt, also fast 2,4 Mrd. USD. Ein unfassbarer Wert, der die Whale Watcher und die Community in helle Aufruhr gesetzt hat. Ein Rekordtag, der sehr viele Fragezeichen hinterlassen hat. Wir versuchen die unruhige See für euch etwas aufzuhellen. Was dies nun bedeutet, wie viele Whales wirklich aktiv waren versuchen wir im folgenden Artikel für euch aufzulösen.

Bitcoin Whales bewegen rund 365.000 BTC -- einzelner Whale bewegt fast 50.000 BTC

In den letzten 12 Stunden wurden rund 365.000 BTC, also ca. 2,4 Mrd. USD bewegt. Dies hat in der Whale Watcher und Twitter Community des Bitcoin Whale Alerts für helle Aufruhr und wildeste Spekulationen gesorgt. Bevor wir uns aber davon mitreißen lassen, wollen wir uns einige Transaktionen nochmals genauer anschauen.

Angefangen hatte alles mit einer einzigen Transaktion von fast 50.000 BTC, also rund 470 Mio. USD.

Während Crypto Twitter spekuliert, dass es sich bei der Transaktion um Satoshi selbst handeln könnte, haben findige Whale Watcher beobachtet, dass die Transaktion auf Xapo zurückzuführen sein könnte. Eine Wallet Solution, die dem User ermöglicht neben einer Cold Wallet Solution (Vault) auch eine Debit Karte einzusetzen.

Dies würde wohl auch bedeuten, dass es sich bei einem Großteil der nachfolgenden Transaktionen um nichts weiter als Verschiebungen zwischen Cold Wallets handeln könnte.

365.000 BTC Bitcoin Whale Moves -- Xapo schichtet um?

Neben der bereits erwähnten fast 50.000 BTC schweren Transaktion gab es in Folge dessen auch viele weitere Bewegungen, die aber wohl zum größten Teil auch mit dem Initiator Xapo zusammenhängen. Denn so wurden viele Transaktionen direkt auf mehrere Adressen aufgeteilt, hier lässt sich also vermuten, dass es um reine Neuverteilung der Cold Wallets bei Xapo ging.

Eine aufmerksame Whale Watcherin hat die Community immer wieder darauf hingewiesen, dass es sich bei allen Riesen Transaktionen um Xapo handelt, die damit wohl lediglich Cold Wallets umgeschichtet und gemixt haben.

Dies zeigt nur ein Beispiel, der vielen durchgemischten Transaktionen durch Xapo. Die Lage bleibt damit undurchsichtig auf den ersten Blick, aber deutet wie gesagt eher auf eine Umstrukturierung der Cold Wallets von Xapo hin als auf irgend eine andere wilde Spekulation der Twitter Community.

HODL on -- Warum Whale Watching wichtig ist und Whales den Markt beherrschen

Gestern Nacht erst haben wir wiedermal von Bitcoin Whales berichtet, die den Bitcoin Kurs manipuliert haben könnten. Dabei soll ein Bitcoin Whale durch einen gezielten Move den Bitcoin Kurs um 400 USD gedrückt haben. Häufig ein Spiel der Whales, um die Futures bei BitMEX zu ihren Gunsten zu bewegen.

Dass Bitcoin und Altcoin Whales den Markt dominieren, haben wir bereits in vielen vergangenen Artikeln beschrieben. Es lohnt sich in jedem Fall einen Blick reinzuwerfen, um die Intention und Idee der Bitcoin Whales besser zu verstehen:

Diese kurzfristigen Schwankungen und Manipulationen können HODLern aber relativ egal sein, denn wer eine langfristige und klare Strategie verfolgt wird sich bei diesem Schwankungen eher freuen können auch mal Ausreißer nach unten mitnehmen zu können. Dies ist zum Beispiel bei der klassischen Cost Average Strategie möglich.

Warum Bitcoin eher als langfristiges Investment gesehen werden sollte haben wir auch hier erklärt:

66 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs

Sind Bitcoin Whales eine Gefahr für den Markt? Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

Du möchtest in manche Themen tiefer einsteigen und auch Erklärungen bekommen? Dann wirf unbedingt auch einen Blick in unseren YouTube Kanal, den du unbedingt abonnieren solltest. Zum Beispiel ging es bei einem unserer letzten Videos um das Bitcoin Halving und Inflation von Währungen:

Das Bitcoin Halving & die Inflation von Kryptowährungen - Was bedeutet es für den Kurs?

 

[Bildquelle: Shutterstock]
Mirco Recksiek
Autor
Mirco ist Mitgründer und Product Owner von CryptoMonday. Er ist bereits seit vielen Jahren in der Blockchain & Crypto Szene aktiv und seit 2 Jahren auch in diesem Bereich beruflich tätig. Sein Schwerpunkt als Berater bei KI-decentralized liegt dabei in der Tokensierung von Assets, Tokenomics, Blockchain-based Business Models. In seiner Freizeit ist er im Namen des CryptoMonday in allen Städten Deutschlands als Speaker und Moderator aktiv.