Der Bitcoin Kurs konnte heute wieder Fahrt aufnehmen und mit ihm erwachen auch wieder die Riesen der Crypto-Meere. Die Bitcoin Whales zeigen sich nämlich seit einer guten Stunde rege aktiv und mehrere große BTC-Transaktionen werden hin und her geschickt. Eine dieser Transaktionen erregt dabei besonders große Aufmerksamkeit. Insgesamt wurden von einer unbekannten Wallet 5.000 BTC im Wert von 59.528.572 USD an die Börse Bitfinex geschickt. Droht dem Bitcoin Kurs ein Dump?

Bitcoin Whale bewegt 5.000 BTC auf Bitfinex

Der Twitter Ticker Whale Alert ist heute mal wieder rege aktiv. Es wurden USDT im Wert von 38.100.957 USD auf Binance transferiert.

Ebenfalls sehr interessant ist die TRX-Transaktion in Höhe von 23.582.730 USD, die von einer unbekannten Wallet auf Huobi transferiert wurde. Diese Transaktion könnte eventuell im direkten Zusammenhang zu den aktuell kursierenden Gerüchten stehen, dass die Polizei in Peking im TRON Office aufmarschiert ist. Alles rundum diese Story könnt ihr in unserer brandaktuellen News Polizei Aufmarsch bei TRON – Was ist passiert? nachlesen.

Doch die wohl interessanteste Transaktion ist die in Höhe von 5.000 BTC von einer unbekannten Wallet auf die Börse Bitfinex. Diese BTC-Transaktion hat einen Gegenwert von sage und schreibe fast 60 Millionen USD.

Wird der Bitcoin Whale den Bitcoin Kurs dumpen?

Was nun mit den 5.000 BTC auf Bitfinex passieren wird, ist natürlich zu diesem Zeitpunkt vollkommen unklar. Nicht selten werden solche Fake Moves von Bitcoin Whales in Szene gesetzt, um die Kleinanleger in Panik zu versetzen. Die Bitcoin Whales sind sich natürlich vollkommen bewusst, dass ihre Transaktionen überwacht und publiziert werden. Es kann sich auch um eine einfache Umschichtung oder ähnliches handeln.

Trotzdem machen BTC-Transaktionen viele Kleinanleger immer wieder nervös. Vielen steckt noch die Erinnerung in den Knochen, als zuletzt ein Bitcoin Whale auf Bitstamp einen Bitcoin Kurs Dump scheinbar ausgelöst hatte und den BTC Kurs kurzzeitig heftig nach unten getrieben hatte.

Wo kann ich nun selbst Bitcoin handeln?

Du bist selbst noch kein Bitcoin Whale aber hast dir fest vorgenommen eines Tages einer zu werden? Der erste Weg in die Welt der Cryptos ist meistens der schwerste. Wenn du neben Aktien dein Portfolio um Cryptos wie BTC bereichern willst, lohnt es sich ein Auge auf sogenannte Broker zu werfen, bei denen du dich nicht um die Verwahrung deiner Assets kümmern musst. Gerade die Aufbewahrung von Cryptos ist eine nicht zu unterschätzende Aufgabe.

Für den Start empfehlen wir dir daher einfach einen Blick auf die mehrfach ausgezeichnete Plattform von eToro zu werfen. Vor allem kann man dort nicht nur auf einen steigenden Bitcoin Kurs setzen, sondern auch auf einen fallenden. eToro begeistert seine Kunden in Deutschland seit Jahren mit vielen tollen Features, darunter:

eToro Börse im Test 2019 - Bitcoin kaufen

  • eine geringe Mindesteinzahlung (auch per PayPal),
  • eine hohe Benutzerfreundlichkeit,
  • eine große Auswahl an handelbaren Assets,
  • die Möglichkeit mit Hebel zu handeln,
  • einen schnellen Kundenservice und
  • eine Versicherung der Einlagen.

Die Registrierung dauert nur wenige Minuten. Entscheide dich jetzt in Bitcoin zu investieren.

BTC handeln

Weitere Informationen über den mehrfach ausgezeichneten Broker findest du in unserem eToro Test 2019.

Was denkst du über Brandts Theorie zur weiteren Kursentwicklung? Klingt eine 80 Prozentige Korrektur für dich realistisch? Wir sind gespannt auf deine Meinung! Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten aus. Abonniere auch unseren News Kanal.

[Bild: Shutterstock]

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here