Die Tiefen des Meeres sind unergründlich. Und so tummelt sich in den Tiefen eine biologische Ordnung der Säugetiere, zu der die größten Tiere unserer Zeit zählen: die Rede ist von den Walen. Sie in freier Natur zu entdecken, muss ein wahrliches Spektakel sein, was wohl an ihrer enormen Größe liegt. Deutlich leichter, aber dennoch genau so faszinierend, ist hingegen die Entdeckung eines Bitcoin Whale.

Gestern schlug nun der Account @whale_alert auf Twitter Alarm, nachdem ein Bitcoin Whale 50.000 BTC im Gegenwert von 370. Mio USD bewegte. Wer steckt hinter dieser Summe?

Google Abonnieren

Bitcoin Whale Alarm: 50.000 BTC bewegt

Beginnen wir mit den nackten Zahlen: Um 16:41 Uhr am gestrigen Dienstag läutete @whale_alert die Alarmglocken auf Twitter. Grund für den Alarm war eine massive Bewegung von 50.042 BTC, die zum Zeitpunkt des Tweets satte 367.982.598 Dollar Wert waren.

Beim Betrachten des Tweets stößt uns direkt die Tatsache ins Auge, dass die Bewegung von einer ‚unknown wallet‘ zu einer anderen ‚unknown wallet‘ getätigt wurde. Dies ist interessant, denn solche großen Bewegungen werden normalerweise von Exchanges (oder anderen großen Player) getätigt. Dabei erfolgt häufig eine Ankündigung, dass Funds von Wallet A nach Wallet B bewegt werden.

Anschließend wurde ein Großteil dieser Summe, nämlich 49.472 BTC, an eine finale Wallet geschickt. Bevor diese letzte große Transaktion zu Stande kam, bewegte der Bitcoin Whale in 3 Tranchen jeweils 100 BTC an weitere Wallets.

Bitcoin Whale zahlt lediglich 37 Cent Gebühren für ein Transaktionsvolumen von 370 Mio. Dollar

Das Bitcoin im Vergleich zu den Gebühren bei gängigen Banken unschlagbar ist, sollte mittlerweile keine Neuheit mehr sein. Dennoch ist es immer wieder erstaunlich zu sehen, wie günstig große Volumina im Bitcoin Netzwerk bewegt werden.

Bitcoin Whale Alarm Gebühren

Wie wir sehen, musste der Bitcoin Whale für die gesamte Transaktion lediglich 0.00005040 BTC zahlen. Bei einem aktuellen Bitcoin Kurs von 7325 Dollar entspricht dies also gerade einmal 0,37 USD.

Neben dieser großen Bewegung gab es gestern noch ein weiteres ‚Großevent‘. Dabei wurde eine nicht ganz so große, aber dennoch massive Summe bewegt.


Bitcoin kaufenTrade auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform!

Schließ dich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


Tether Treasury minted 120 Mio. USDT

Immer wieder kommt es vor, dass die Tether Treasury ihr Angebot (engl. supply) an USDT erhöht. Dabei werden digitale Tether aus dem ‚Nichts‘ erschaffen – ein Prozess, der uns ein wenig an das Quantitative Easing der Federal Reserve erinnert. Im Englischen wird dieser Prozess als ‚Minting‘ bezeichnet.

Und so schlug @whale_alert auch gestern Alarm, nachdem die Tether Treasury 120 Millionen neue USDT geschaffen hatte. Eine Summe, die durchaus beachtlich ist.

In der Vergangenheit konnten solche Events häufig mit einem Anstieg des Bitcoin Kurs in Verbindung gebracht werden, da die neu geschaffenen USDT häufig für den Kauf von BTC verwendet werden. Damit macht sich Tether indirekt zu einem Bitcoin Whale und kurbelt die Nachfrage weiterhin an. Dies könnte sich also durchaus positiv für Bitcoin auswirken.

Möchtest du dich rechtzeitig am Markt positionieren?

Bist du noch auf der Suche nach einer Handelsplattform? Wir wollen dir gerne dabei helfen, die richtige Anlaufstelle für einen sicheren Handel mit Bitcoin zu finden. Solltest du dich also noch auf der Suche nach einem zuverlässigen, regulierten Broker befinden, der dir

  1. den Handel mit Leverage (2x),
  2. das Eingehen von Long- und Short-Positionen,
  3. Einzahlungen per PayPal,
  4. das Versenden von echten Bitcoins auf deine Wallet und
  5. den Einsatz von einer großen Bandbreite an Tradingtools ermöglicht,
  6. ohne das ein Download von irgendeiner Software nötig ist,

dann ist die weltweit führende Social-Trading-Plattform eToro genau das Richtige für dich!

Hier profitierst du von einem angenehmen Design und einer kinderleichten und intuitiven Bedienbarkeit mit Kundenservice rundum die Uhr. Registriere dich noch heute unverbindlich und probiere alle Funktionen der Plattform aus, ohne gezwungen zu sein, mit echtem Geld zu handeln.

Worauf wartest du noch? Wenn du überzeugt bist, dann handle jetzt!

Bitcoin handeln Alle Kryptowährungen

62 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Du schaust lieber Videos als Artikel zu lesen? Dann schau auf unserem Youtube Kanal vorbei. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]

 

Daniel Wenz
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Dass es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.