Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH) und Ripple (XRP) bilden die Speerspitze der Kryptowährungen. Zumindest wenn man nach der Marktkapitalisierung geht und den Stablecoin Tether nicht in die Betrachtung integriert. Eine spannende Frage hierbei ist, welche der drei Kryptowährungen von Investoren wohl bevorzugt wird?

Genau diese Frage hat die Exchange BitMax (nein, nicht BitMEX) ihren japanischen Kunden gestellt. Das Ergebnis ist äußerst interessant, denn XRP findet in Japan fast so viel Anklang wie Bitcoin. Die beiden Kryptowährungen liegen hierbei deutlich vor ETH.

Abonniere Google News

Japan outet sich als Ripple (XRP) und BTC Fan

Bitcoin ist wohl der Platzhirsch unter den Kryptowährungen. Denn der mittlerweile 11 Jahre alte Coin hat die Ära der Kryptowährungen eingeläutet und mit der Idee eines „Peer-to-Peer Electronic Cash Systems“ den Grundstein für die Mehrheit aller neuen Digitalwährungen gelegt.

Neben der Frage des Alters oder eben der Bekanntheit ist der finanzielle Aspekt ein weiterer Punkt, den man bei Kryptowährungen betrachten kann. Anders formuliert: wie gerne investieren Anleger in eine Kryptowährung?

Die in Japan äußerst beliebte Handelsbörse BitMax hat diese Frage nun ihren Kunden gestellt. Im Folgenden zeigen wir dir zunächst den Tweet und gehen dann etwas näher auf die Ergebnisse ein:

Bitcoin und Ripple dominieren. Ethereum abgeschlagen

Da wahrscheinlich die wenigsten unserer Leser japanisch sprechen, aber dafür ganz gut Farben erkennen können, schauen wir uns zunächst an welche Farbe welcher Währung entspricht:

Wir sehen hierbei, dass das Kuchenstück in der gelben Farbe mit 26% den größten Anteil des Kreises einnimmt. – And the winner is: Bitcoin (BTC). Bitcoin konnte also die Umfrage für sich gewinnen und die Mehrheit der befragten Kunden bevorzugt BTC als Investition.

Auf der anderen Seite sehen wir, dass die zweite Platzierung mit 25% gerade einmal 1 Prozentpunkt hinter Bitcoin liegt. Spannenderweise handelt es sich hierbei um Ripple (XRP). Während die Kryptowährung in den letzten Jahren eine deutliche Underperformance aufwies, scheint XRP im japanischen Raum also nach wie vor beliebt zu sein.

Mit gerade einmal 9% (und somit deutlich abgeschlagen) muss sich Ethereum (ETH) mit dem dritten Platz genügen. Die übrigen 40% fielen auch Kryptowährungen wie NEM, MonaCoin oder Nano.

An der statistischen Signifikanz der Umfrage könnte man jedoch zweifeln, da die Umfrage lediglich 1.500 Teilnehmer hatte. Wie repräsentativ eine solche Auswertung demnach ist, lässt sich in Frage stellen.

Bitcoin kaufen Alle Kryptowährungen anzeigen

62 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Wenn du die Wahl zwischen all diesen Kryptowährungen hättest, welche würdest du auswählen? Bitcoin, Ethereum oder Ripple?

Komm in unseren Telegram Chat und teile uns deine Meinung hierzu mit!

[Bildquelle: Shutterstock]

Daniel Wenz
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Dass es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.