Der Preis von Bitcoin sprang am Montag auf ein Fünfmonatshoch von 57.000 US-Dollar. Das liegt wohl zum Teil daran, dass die Anleger auf die anstehenden amerikanischen Inflationsdaten warten. Der Fear-and-Greed-Index blieb ebenfalls in der Angstzone. Der BTC wird bei 56.900 US-Dollar gehandelt und liegt damit etwa 100 % über seinem Tiefstand im Juli.

BTC durchbricht wichtigen Widerstand

Der BTC-Kurs erholte sich, da die Anleger weiterhin optimistisch gegenüber digitalen Währungen sind. Die Aufwärtsbewegung verstärkte sich während des Wochenendes, als die Anleger über die relativ gemischten US-Arbeitsmarktdaten nachdachten.

Die am Freitag vom Bureau of Labor Statistics (BLS) veröffentlichten Daten zeigten, dass die amerikanische Wirtschaft im September mehr als 194.000 neue Arbeitsplätze geschaffen hat. Dieser Anstieg lag deutlich unter sowohl der mittleren Schätzung von 500.000 als auch dem Anstieg des Vormonats von 366.000.

Die Arbeitslosenquote in den USA ging dabei auf 4,8 % zurück. Das ist ein Zeichen dafür, dass viele Menschen dem Arbeitsmarkt immer noch fernbleiben möchten. Auch die Löhne stiegen im September um 4,6 %.

1
Mindesteinzahlung
200
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die nächsten wichtigen Daten, die den Bitcoin-Kurs beeinflussen könnten, sind die neuesten US-Inflationszahlen. Diese werden am Mittwoch erwartet. Man geht davon aus, dass die Verbraucherpreise im September um 5,3 % gestiegen sind, während die Kerninflationsrate um 4,2 % zulegte. Diese Zahlen würden deutlich über dem Zielwert der Federal Reserve von 2,0 % liegen.

Die Beschäftigungs- und Inflationszahlen sind für die Preise von Kryptowährungen wichtig, da sie sich auf die Zinssätze auswirken. Wenn die Inflation schneller als erwartet steigt, besteht die Wahrscheinlichkeit, dass die Fed eine hawkische Haltung einnimmt. In den meisten Fällen tendieren die Bitcoin-Kurse dazu, sich in so einem Umfeld gut zu entwickeln.

Der nächste zusätzliche Katalysator für den BTC-Kurs sind die in dieser Woche anstehenden Unternehmensgewinne. Die Saison beginnt mit der Veröffentlichung der wichtigsten Ergebnisse von Unternehmen wie beispielsweise Blackrock, JP Morgan, Morgan Stanley und Goldman Sachs. Einige dieser Unternehmen könnten Aufschluss über ihre Krypto-Strategie geben.

Bitcoin Preisprognose

Bitcoin Preisprognose 11.10.21 Der BTC-Kurs konnte vor kurzem die wichtige Widerstandsmarke bei 52.715 US-Dollar überwinden. Es war ein bemerkenswertes Niveau, da es der höchste Stand am 7. September war. Der Preis liegt jetzt etwa 10.000 US-Dollar unter seinem Allzeithoch. Er ist auch über den gleitenden 25- und 50-Tage-Durchschnitt gestiegen. Außerdem hat sich der Preis über die wichtige Nackenlinie des umgekehrten Kopf-Schulter-Musters bewegt.

Daher ist der Weg des geringsten Widerstands für Bitcoi -nach oben gerichtet, wobei die nächste wichtige Marke bei 60.000 US-Dollar liegt.

Crispus Nyaga
Autor
Crispus ist ein Journalist aus Nairobi und berichtet über die neuesten Krypto-Nachrichten für Cryptomonday. Er hat fast ein Jahrzehnt Erfahrung in der Erstellung von Analysen und hat unter anderem für SeekingAlpha, Forbes, InvestingCube, Investing.com und MarketWatch geschrieben.