PlanB hält nach wie vor an seiner Bitcoin Kurs Prognose von 100.000 – 288.000 USD für 2021 fest. Seine Vorhersage basiert auf seinem Stock-to-Flow (S2F) Modell für BTC, das bereits die Bayern LB letztes Jahr aufgegriffen hat.

Laut seinem S2F-Modell wird der Bitcoin Kurs bis Ende 2021 auf über 100.000 USD steigen. Zwar gibt es viele, die solche Preise bereits für Ende 2019 oder 2020 prophezeit haben aber die Annahme von PlanB basiert auf einem validen Modell, das bis jetzt zu 95% zugetroffen hat.

Bitcoin Kurs von über 100.000 USD bis Ende 2021?

Bis Dezember 2021 sind es nur noch 13 Monate. Der Bitcoin Kurs hat also noch 13 Monate Zeit, um 3 Phasen des Marktzyklus zu durchlaufen. Demnach klingen 100.000 USD nicht ganz unrealistisch, wenn man die zeitliche Komponente berücksichtigt.

 

PlanB zeigt sich aktuell weiter zuversichtlich und sagt, dass immer mehr Bitcoins auf Cold Wallets transferiert werden. Das ist ein Zeichen dafür, dass viele Investoren einen langfristigen Investitionshorizont verfolgen und die BTC in der Zwischenzeit sicher verwahren wollen.

Laut PlanB werde aktuell bei einer Korrektur von Bitcoin Hunderte von kleinen BTC Käufen getätigt. Die Wale oder Smart Money sammeln die Bitcoins der kurzfristigen Spekulanten auf und akkumulieren immer mehr BTC.

Durch die Verschiebung von Bitcoins von den verschiedenen Börsen in Richtung Cold Wallets, sinkt das Angebot auf dem Markt. Zudem fand das letzte Bitcoin Halving erst im Mai statt und hat das Angebot an neuen BTC, die pro neuen Block dazukommen, erneut halbiert.

Das Halving als regelmäßiger Auslöser für einen Bullrun

In der Vergangenheit hat dieses Event immer wieder für einen Angebotsschock gesorgt. Dieser Schock kam aber erst einige Monate/Jahre nach dem jeweiligen Halving. Es dauert bis der Markt die Angebotsverknappung spürt.

Eine zunehmende Verknappung ist das Fundament für den nächsten Bullrun. Händler, die über vier bis fünf Jahre gehandelt haben, kennen diesen Effekt. Das Bitcoin Halving aus 2012 und 2016 führte zum Bullrun im Jahr 2013 und 2017. Auch das letzte Halving zeigt bereits eine positive Wirkung auf den Bitcoin Kurs. Der BTC Preis ist seit dem letzten Halving um mehr als 60% gestiegen.

Die Geschichte bei Bitcoin wiederholt sich immer wieder. Zuerst gibt es eine grundlegende Nachfrage nach BTC von Investoren, die die revolutionäre Idee hinter dem digitalen Gold verstanden haben. Anschließend folgt ein Halving, dass die Menge an neuen Bitcoins, die in den Markt fließen halbiert.

Der Angebotsschock führt zu einem steigenden Preis pro BTC. Der steigende Preis erzeugt großes Interesse von außen und treibt neue Investoren in den Markt. Die Nachfrage steigt also exponentiell. Das Ganze spitzt sich zu und resultiert in einer Bitcoin Blase. Diesen Ablauf konnten wir bereits 2 mal live nach den letzten Halvings miterleben.


Bitcoin kaufenTrade auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform!

Schließ dich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


Bitcoin Nachfrage steigt und Angebot fällt

Dieses Mal sieht es aber deutlich besser aus als bei den letzten Halvings. Damals hatten wir noch keine institutionellen Investoren und börsennotierte Unternehmen, die Millionen in Bitcoin investieren. Zudem hatten so große Namen wie PayPal mit BTC noch relativ wenig am Hut.

Die Nachfrage nach Bitcoin ist bereits explodiert und das Angebot reicht einfach nicht mehr aus. Das ist deutlich an der Bitcoin Kurs Entwicklung der letzten Wochen und Monate zu erkennen.

Das heißt natürlich nicht, dass es jetzt nur noch bergauf geht. Immer wieder nehmen Händler auf dem Weg nach oben Gewinne mit und erzeugen dadurch einen wellenartigen Kursverlauf.

Der Bitcoin Kurs unterliegt wie jedes andere Finanzprodukt gewissen Kursschwankungen, die völlig normal und notwendig sind. Korrekturen gehören auch bei Bitcoin dazu und sollten niemanden mehr überraschen. Wer BTC verstanden hat, weiss, dass man sich immer noch in der Anfangsphase befindet und demnach der Bitcoin Kurs sehr volatil sein kann.

Der Bitcoin Marktzyklus basierend auf den regelmäßigen Halvings hat bereits seine Stärke mehrfach gezeigt. Daher ist PlanB nach wie vor davon überzeugt, dass der Bitcoin Kurs in genau einem Jahr bereits über 100.000 USD liegen wird. Wir sind gespannt ob das S2F-Modell von PlanB recht behalten wird.

Positioniere dich vor dem nächsten möglichen Bullrun in Bitcoin. Das nächste Halving steht bereits in weniger als 4 Jahren an und wird das Angebot noch weiter verknappen. Nutze deine Chance und folge dem Smart Money!

Bitcoin handeln Alle Kryptowährungen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.