Der Bitcoin Kurs hält sich gut unter der Widerstandszone des alten All Time High von 2017. Jetzt muss er diese Zone nur noch nachhaltig durchbrechen. Sind die Hoffnungen der Anleger auf weiterhin steigende Kurse berechtigt oder sehen wir bald eine länger andauernde Korrekturphase? Im Wochen-, Tages- und 4-Stunden-Chart wollen wir uns dieser Frage aus technischer Sicht nähern.

 

Google Abonnieren

 

In der Woche weiterhin bullisch

Zunächst widmen wir uns wieder der übergeordneten wöchentlichen Zeiteinheit. Dort kann man einen guten Überblick auf den gesamten Kursverlauf bekommen. Aktuell wichtige Unterstützungs- und Widerstandszonen lassen sich für Langzeitinvestoren so recht einfach bestimmen. Diese Zonen haben aber auch in den niedrigeren Zeiteinheiten Relevanz.

Betrachtet man die letzte Wochenkerze, stellt man fest, dass der Bitcoin Kurs kurz nach der Wocheneröffnung um knackige 1.800 Dollar gefallen ist. In unserem letzten Bericht vermuteten wir bei einer Korrektur die Zone zwischen 17.500 Dollar und 17.600 Dollar, welche auch exakt getroffen wurde. Danach stieg der Kurs fast wieder auf das Eröffnungslevel.

Der Relative Strength Index (RSI), ein Indikator der die Kaufkraft anzeigt, konnte sich dadurch in der Woche nicht aus dem teuren, überkauften Bereich entfernen. Die Alarmglocken läuten also weiterhin für Long-Positionen.

Bitcoin Kurs

 

Ergreife jetzt die Möglichkeit und handele Bitcoin und andere Kryptowährungen auf Bybit!

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

 

Bitcoin Kurs zeigt wieder Stärke

Nach dem in dieser Woche eine Korrektur stattfand, konnten sich die Bullen wieder behaupten. Die immer noch akute Widerstandszone über dem Bitcoin Kurs wird erneut angegriffen. Abermals werden die Bullen von den Bären aus dieser Zone vertrieben und sammelten sich in dieser Woche erneut für einen Angriff.

Beide Marktfraktionen, Bullen und Bären, sind über und unter dem Kurs zahlreich vertreten. Die Preisspanne, in der sich der Kurs bewegt wird immer kleiner. Der Kurs wird von beiden Seiten heftig zusammengedrückt. Und was passiert, wenn zwei Kontrahenten mit aller Kraft gegeneinander drücken? Richtig. Einem von beiden geht irgendwann die Kraft aus und der gewinnende Kontrahent bricht mit Schwung durch. Sollte also ein Ausbruch in die ein oder andere Richtung kommen, wird dieser sehr wahrscheinlich massiv ausfallen.

Der RSI hat sich dank der Korrektur in dieser Woche wieder im Normalbereich eingependelt. Das bedeutet, dass zu beiden Seiten, nach oben und nach unten, wieder viel Platz für den Bitcoin Kurs vorhanden ist. Begrenzend wirkt der RSI erst im überkauften oder überverkauften Bereich.

Bitcoin Kurs

 


Bitcoin kaufenTrade auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform!

Schließ dich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


 

Einstiegsmöglichkeit im 4-Stunden Chart

Wer den letzten Bericht gelesen hat, wird sich im 4-Stunden-Chart an das Dreieck als Konsolidierung erinnern. Die Kursschwankungen wurden immer kleiner und das Handelsvolumen nahm ab. Der Bitcoin Kurs musste sich in eine Richtung entscheiden. Wie oben schon erwähnt, peilten wir bei einer bärischen Welle die Unterstützungszone (blau) zwischen 17.500 Dollar und 17.600 Dollar an.

In Verbindung mit dem Moving Average 200, einem Indikator der den Langzeittrend in den verschiedenen Zeiteinheiten anzeigt, bot diese Zone sehr gute Unterstützung. Die Kaufkraft nahm wieder zu. Aus dieser gesamten Bewegung, dem Dreieck und dem folgenden Abverkauf zur Unterstützungszone, bildete sich ein Kanal (orange). Dieser Kanal wurde gestern morgen bullisch verlassen.

Sollte der Bitcoin Kurs die jetzige Unterstützungszone zwischen 18.800 Dollar und 19.000 Dollar halten, dann besteht die Möglichkeit auf ein definitives neues All Time High. Unüberlegte, spontane Trades führen jedoch nur zu Geldverlust. Daher behaltet immer die höheren Zeiteinheiten im Auge und überlegt gut, bevor ihr euch für eine Richtung entscheidet.

Bitcoin Kurs

 

 

Bildquellen: Shutterstock, Tradingview

 

Beitrag von: cryptory