Satoshi Nakamoto ist bekanntermaßen der Erfinder der bekanntesten Kryptowährung Bitcoin und hat damit eine Entwicklung losgetreten, dessen Ausmaß man sich vor 10 Jahren kaum hätte vorstellen können. Satoshi hat dabei der Welt nicht ein Manifest in Form des BTC Whitepapers hinterlassen, sondern auch zahlreiche Posts im BitcoinTalk Forum. Auch, wenn das Asset von seinem Erfinder nicht direkt als digitales Gold, sondern als elektronisches Bargeld gedacht war, schrieb Nakamoto im Forum: „Stellen Sie sich als Gedankenexperiment vor, es gäbe ein Edelmetall, das so knapp ist wie Gold […]“.

Heute, über 11 Jahre später können wir sagen, dass sich BTC immer mehr zum digitalen Gold, als zum digitalen Bargeld entwickelt (Stand heute). Das zeigt nicht zuletzt die starke Entwicklung und Volatilität des Bitcoin Kurs seit der Entstehung. Genau auf diesen Aspekt von BTC ist auch der bekannte Analyst PlanB in einigen seiner letzten Posts bei Twitter eingegangen, die wir in diesem Artikel näher unter die Lupe nehmen wollen.

Google Abonnieren

Bitcoin Kurs schlägt Gold Preis um Längen

Dass sich der Bitcoin Kurs in den letzten 11 Jahren unglaublich gut entwickelt hat und BTC das Asset mit der besten Wertentwicklung der letzten Dekade, wenn nicht der Menschheitsgeschichte, ist, dürfte schon vielen bekannt sein. Doch wie genau sieht es im direkten Vergleich mit dem oftmals betitelten „großen Bruder“ Gold aus?

Natürlich schlägt die Entwicklung des Bitcoin Kurs auch Gold in den letzten 10 Jahren um Längen. Wie extrem dieser Unterschied tatsächlich ist, zeigt ein am 5. Juni von PlanB veröffentlichter Post auf Twitter. Laut dem Chart hat sich die Menge an Gold, die man vor 7 Jahren für einen BTC bekommen hätte bis heute fast verhundertfacht. Waren es 2013 noch fast 0.1 Unzen pro BTC, sind es heute fast 10. Laut der Prognose von PlanB könnte man in einigen Jahren sogar an die 100 Unzen Gold dafür bekommen.


Bitcoin kaufenTrade auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform!

Schließ dich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


ETF als Booster für den Bitcoin Kurs?

Doch damit nicht genug. Ein Thema, welches durch die vielen Ablehnungen der Behörden in den USA  in den Hintergrund geraten ist, ist ein Bitcoin ETF und mögliche Auswirkungen auf den Bitcoin Kurs.

Viele spekulieren darüber, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis ein ETF für das digitale Gold kommt, wodurch es jedermann einfacher gemacht wird an der Entwicklung des Bitcoin Kurs zu partizipieren. PlanB geht in einem weiteren Post auf genau diesen Aspekt zwischen ein.

Dazu zieht er einen Chart heran, auf dem der Zeitpunkt der Einführung eines Gold ETFs im Jahr 2003 zu sehen ist und die Entwicklung des Bitcoin Kurs. Lag der Goldpreis vor der Einführung noch bei unter 400 USD, waren es in der Spitze 9 Jahre später knapp 1900 USD. Diese Entwicklung legt nahe, dass ein ETF auch dem Bitcoin Kurs einen Boost verschaffen könnte.

Das Fazit:

Wir halten also fest: durch die außerordentlich gute Entwicklung des Bitcoin Kurs schlägt BTC Gold in den letzten 10 Jahren um Längen. Das führt dazu, dass man für einen BTC immer mehr Unzen an Gold erhalten konnte. Zusätzlich dazu könnte ein BTC ETF diese Entwicklung in Zukunft noch weiter anheizen, wenn etwas Ähnliches wie bei Gold auch bei Bitcoin geschehen sollte.

Falls du dich nun auch der weltweiten Adoption anschließen, also BTC kaufen wollen solltest und deine eigene ausführliche Recherche gemacht hast, achte unbedingt auf die Auswahl der richtigen Exchange oder des richtigen Brokers. Dein Geld und deine Coins sind nämlich nur so sicher, wie der Partner, dem du dabei vertraust. Nach unseren eigenen Tests können wir dir deshalb u.a. wegen der Benutzerfreundlichkeit eToro als Anlaufstelle empfehlen. Zudem kann man hier nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse setzen und so von jeder Marktlage profitieren. Bevor wir dir aber zu viel versprechen, klicke auf den Button und überzeuge dich einfach selbst!

Bitcoin kaufen Alle Kryptowährungen anzeigen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

[Bildquelle: Shutterstock]

Die Ausführungen in diesem Artikel stellen keine Handelsempfehlungen und keine Anlageberatung dar.